| 22:41 Uhr

Kaffee, Austausch und Infos
Mennonitengemeinde lädt zu spannenden Vorträgen ein

Zweibrücken. (red) Einmal im Monat lädt die Mennonitengemeinde in Zweibrücken-Rimschweiler zu einem Café-Treff mit interessanten Vorträgen weit über christliche Themen hinaus ein. Um 14.30 Uhr beginnt zunächst mit dem Kaffeetrinken ein reger Austausch miteinander, gefolgt von einer spannenden Inspiration.

Im kommenden Monat, am Dienstag, 23. Oktober, referiert der Pfarrer im Ruhestand, Klaus Hoffmann, über Charaktertypen. Dabei geht es um den verständnisvollen und großherzigen Umgang miteinander, da jeder Mensch seine eigene Wahrnehmung und Sichtweise hat.

Am 27. November führt der neue Pastor der Mennonitengemeinde, Eckhard Gab, nach Israel. In seinem bebilderten Vortrag informiert er über Israel gestern – heute – morgen. Gäste sind in dem kleinen, sehr offenen Kreis herzlich willkommen. Informationen bei Renathe Guth (0176) 51 61 63 14.

Ebenfalls merken sollten sich Geschichtsinteressierte den Termin am Sonntag, 21. Oktober. An diesem Tag werden nach einem Allianzgottesdienst in den Räumen der evangelischen Freikirche in der Bitscherstraße 75 und einem kleinen Mittagsimbiss im Gemeindehaus die sogenannten „Täuferspuren“ der Mennoniten in Zweibrücken feierlich eingeweiht.



Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier mit Vorträgen von Astrid von Schlachta, Leiterin der Mennonitischen Forschulungsstelle auf dem Weierhof in Bolanden, Pastor Eckhard Gab und Annette Gerlach, Leitende Bibliotheksdirektorin am Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, werden anschließend Täuferspurenschilder an unterschiedlichen Orten in und um Zweibrücken enthüllt.