| 23:17 Uhr

Strafverfolgungs-Statistik
Mehr verurteilte Ausländer im Landgerichtsbezirk

Zweibrücken. Während landesweit die Zahl der Verurteilungen in Rheinland-Pfalz seit 2005 stetig sinkt, ist sie im mittlerweile ausgewerteten Jahr 2016 im Landgerichtsbezirk (LG) Zweibrücken geringfügig gestiegen.

Laut Strafverfolgungsstatistik 2016 waren es anstatt 1863 Verurteilungen von 2015 diesmal 1866 (2014: 1890). Während die Zahl verurteilter Jugendlicher minimal von 78 auf 77 abnahm, stieg die verurteilter Ausländer von 387 auf 402.  In der Strafverfolgungsstatistik werden alle rechtskräftig abgeschlossenen Verfahren vor den Strafgerichten erfasst. Damit unterscheidet sie sich von der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS), in der die Polizei alle ihr bekannt gewordenen oder ermittelten strafrechtlichen Sachverhalte ausweist – was logischerweise höhere Zahlen bedeutet. In der Strafverfolgungsstatistik ist die Zahl der so genannten Abgeurteilten (darunter sind etwa auch Freisprüche) für den Landgerichtsbezirk Zweibrücken von 2222 (im Jahr 2015) auf 2210 (2016) gesunken.