| 22:52 Uhr

Vortrag von Matthias Rogg
Der Erste Weltkrieg und seine Folgen

Matthias Rogg.
Matthias Rogg. FOTO: privat
Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik und der Reservistenverband laden für diesen Donnerstag zu einem Vortrag mit einem hochkarätigen Referenten ein: Professor Matthias Rogg referiert ab 20 Uhr in der Versöhnungskirche (Röntgenstraße 10) zum Thema „Der (un)vergessene Krieg – Folgen, Erinnerungen und Deutungen zum Ende des Ersten Weltkriegs“ vor 100 Jahren.

Rogg, der sein Abitur in Zweibrücken machte, ist Gründungsdirektor des Militärhistorischen Museums in Dresden und heute Vorstand des German Institute for Defence and Strategic Studies, dem ersten Thinktank der Bundeswehr. Rogg ist bekannt dafür, wissenschaftliche Themen einem breiten Publikum zugänglich zu machen.