| 20:32 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Man Ray, Napalm Death und eine Führung mit Nofretete

 Der Deutsch-Rapper Rin ist zum Sprachrohr einer Generation geworden. Am Mittwoch tritt er im Saarbrücker E-Werk auf.
Der Deutsch-Rapper Rin ist zum Sprachrohr einer Generation geworden. Am Mittwoch tritt er im Saarbrücker E-Werk auf. FOTO: Saarevent / Tim Lorenzen
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Saarbrücken: Freitag, 21. Februar, 18 Uhr, Garage: Unearth – Live-Tour mit Prong und Dust Bolt. „Unearth“ ist eine 1998 gegründete Metalcore-Band aus Winthrop, Massachusetts. Ein besonderes Merkmal dieser Band ist, dass sie den typischen amerikanischen Metalcore verstärkt mit Melodic Death Metal verknüpft. Nach ihrer furiosen Show als Support von „As I lay dying“ im E-Werk kommen die Metalcore-Urgesteine von „Unearth“ jetzt zurück in die Garage. Dazu heißt es wieder „Snap your fingers Snap your neck“ wenn Tommy Victor und Co. Hits aus über 30 Jahren „Prong“-Geschichte zum Besten geben. Abgerundet wird das stimmige Package zudem von den Napalm Records Newcomern von „Dust Bolt“.

Tickets unter Telefon (06 51) 9 79 07 77 oder an der Abendkasse. Informationen im Internet unter www.garage-sb.de. Anfahrt: Bleichstraße 11-15, 66111 Saarbrücken.



Saarbrücken: Samstag, 22. Februar, 14 Uhr, Saarland Museum: Man Ray – Surrealistische Taschenlampenführung für Familien. Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums lädt zur Taschenlampenführung für Familien durch die Ausstellung „Man Ray – zurück in Europa“ ein. Die kindgerechte Sprache bietet Kindern und Erwachsenen gleichermaßen einen Einstieg. Die Führung knüpft dabei an eine Aktion des Künstlers an: Als Man Ray im Jahr 1938 als „Maitre des Lumières“ in der „Exposition Internationale du Surréalisme“ fungierte, beschloss er zur Eröffnung der Ausstellung die Beleuchtung abzustellen und gab stattdessen Taschenlampen an die Besucher aus. Diese bewegten sich fortan mit ihren eigenen Leuchtkörpern durch die ansonsten dunkle Ausstellung.

Informationen unter www.kulturbesitz.de und unter Tel. (06 81) 9 96 40. Anfahrt: Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken.

Eulenbis: Sonntag, 23. Februar, 10 Uhr, Bürgerhaus: 47. Modelleisenbahn-Ausstellung und -Börse. Der Kultur-, Fest- und Umweltausschuss Eulenbis lädt zu seiner 47. Modellbahn-Ausstellung und -Börse ins Bürgerhaus ein. Der Verkauf geht von 11 Uhr bis 16 Uhr. Gezeigt wird eine neugestaltete PC-gesteuerte Spur N-Anlage mit Informationen über den Aufbau der Anlage. Auf Anfrage gibt es vor Ort auch Tipps und Infos zum Aufbau und Betrieb einer Gartenbahn. Zum Tausch und Verkauf bieten über 20 Aussteller auf zirka 330 Quadratmetern Fläche wieder zahlreiche Ausstellungsstücke. Das Angebot umfasst alle Spurgrößen von Z bis LGB und sonstige Spielwaren. Ankauf und Tausch sind an diesem Tag ebenfalls möglich.

Informationen bei Gerd Stier unter Telefon (0 63 74) 7 07 00. Anfahrt: Hauptstraße 8, 67685 Eulenbis.

Kaiserslautern: Montag, 24. Februar, 20 Uhr, Kasino: Fred Kellner – „The one and only Stepson of Soul!“-Tour. Fred Kellner und die famosen Soulsisters ist eine seit 1988 bestehende deutsche Band, die Coverversionen von Klassikern der Soul- und Funkmusik in Liveshows aufführt. Die Gruppe ist ein Projekt professioneller Musiker und Comedians, die jedes Jahr für wenige Wochen gemeinsam als Fred Kellner auftreten. Lange mussten die treuen Fans des einzig wahren Stiefsohns of Soul warten, aber nun ist es endlich soweit: Fred Kellner geht mit einer komplett neuen Funk & Soul-Show wieder auf Tour. Rastlos und nie ganz zufrieden, ist er selbstkritisch genug zu garantieren, sich in diesem Jahr selbst zu übertreffen. Mit noch mehr Soul, Power, Hits und Kleidern, verspricht er ein Konzertereignis der Extraklasse, mit ekstatischen Nebenwirkungen.

Informationen unter www.kammgarn.de und unter Telefon (06 31) 9 66 14. Anfahrt: Schoenestraße 10, 67659 Kaiserslautern.

Völklingen: Dienstag, 25. Februar, 11 Uhr, Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Spezialführung „Nofretete zu Besuch“. Am Fastnachtsdienstag führen eine Schauspielerin in der Rolle der Nofretete und ein Besucherbegleiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte gemeinsam durch die Ausstellung „PharaonenGold“. Die 160 Exponate der Ausstellung bilden die größte Sammlung einzigartiger und magischer Goldexponate aus mehr als 3000 Jahren „Altes Ägypten“. Königin Nofretete plaudert während des Rundgangs ein wenig aus dem Nähkästchen der Pharaonen. Die Führung ist im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten. Kinder dürfen gerne altägyptisch kostümiert zur Führung kommen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten.

Informationen und Anmeldung unter www.voelklinger-huette.org. Anfahrt: Rathausstraße 75-79, 66333 Völklingen.

Saarbrücken: Mittwoch, 26. Februar, 17.30 Uhr, Garage: Napalm Death. Die „Godfathers of Grind“ – bringen ihre Campaign for musical Destruction-Tour nach Saarbrücken. „Napalm Death“ ist eine britische Crust Punk-, Grindcore- und Death-Metal-Band aus Birmingham, die 1981 gegründet wurde und maßgeblich an der Entwicklung des extremen Metals beteiligt war. Mit von der Geballer-Partie sind die New Orleans- Sludge-Götter von „Eyehategod“ sowie „Misery Index“, „Rotten Sound“ und „Bat“.

Tickets unter www.ticket-regional.de, sowie unter der Ticket-Hotline (0651) 9790777. Informationen unter www.garage-sb.de und napalmdeath.org. Anfahrt: Bleichstraße 11-15, 66111 Saarbrücken.

Kaiserslautern: Donnerstag, 27. Februar, 19 Uhr, Museum Pfalzgalerie: Art and Taste. „Wie Technologie musikalisches Schaffen beeinflusst“ – darum geht es diesmal in der Veranstaltung „Art and Taste“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk). Tradition, Qualität, Genuss und Geschmack von gestern und heute stehen auf dem Prüfstand. Stephan Baumann ist Gast an diesem Abend und stellt eine kleine Historie der elektronischen Musik vor. Er musiziert seit über 40 Jahren mit elektronischen Musikinstrumenten. Darüber hinaus ist er im Rahmen seiner Computerforschung mit einigen Technologien in Berührung gekommen, die maßgeblich das Schaffenswerk vieler Musiker in der elektronischen Musik beeinflusst haben. Anhand vieler Beispiele in Bild und Ton wird er eine kleine Reise starten, die von den Beatles bis zu Holly Herndon führt – inklusive musikalischer Praxisbeispiele am Modularsystem, Laptop KI und mpk-Flügel. Danach folgen wahre Gaumenfreuden in geselliger Runde. Mit von der Partie ist Dr. Svenja Kriebel vom mpk.

Verbindliche Anmeldung bis 25. Februar unter Tel. (06 31) 3 64 72 01 oder per Mail unter anmeldung@mpk.bv-pfalz.de. Der Eintritt beträgt neun Euro, ermäßigt fünf Euro. Informationen unter www.mpk.de. Anfahrt: Museumsplatz 1, 67657 Kaiserslautern.

 Die Ausstellung „PharaonenGold“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Die 160 Exponate bilden die größte Sammlung einzigartiger Goldexponate aus mehr als 3000 Jahren „Altes Ägypten“.
Die Ausstellung „PharaonenGold“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Die 160 Exponate bilden die größte Sammlung einzigartiger Goldexponate aus mehr als 3000 Jahren „Altes Ägypten“. FOTO: Oliver Dietze