| 20:50 Uhr

Lkw-Fahrer bewusstlos: 300 000 Euro Schaden

Rehlingen-Siersburg. Weil ein Lkw-Fahrer bei der Anlieferung ohnmächtig wurde, ist in Rehlingen-Siersburg im Landkreis Saarlouis ein Sachschaden von rund 300 000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Fahrer am Freitag beim Abbiegen das Bewusstsein. In der Folge rollte der Sattelzug vorwärts auf zwei am Fahrbahnrand geparkte Pkw auf und schob diese vor sich her. Nach rund 90 Metern durchbrach der Sattelzug auf dem Gelände einer Metallbaufirma das Eingangstor zur Fabrikhalle, wo er nach 30 weiteren Metern und der Kollision mit den Maschinen und Gerätschaften im Halleninnern schließlich zum Stehen kam. In der Halle arbeiteten zum Unfallzeitpunkt 15 Menschen, verletzt wurde niemand. Agentur

Weil ein Lkw-Fahrer bei der Anlieferung ohnmächtig wurde, ist in Rehlingen-Siersburg im Landkreis Saarlouis ein Sachschaden von rund 300 000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Fahrer am Freitag beim Abbiegen das Bewusstsein. In der Folge rollte der Sattelzug vorwärts auf zwei am Fahrbahnrand geparkte Pkw auf und schob diese vor sich her. Nach rund 90 Metern durchbrach der Sattelzug auf dem Gelände einer Metallbaufirma das Eingangstor zur Fabrikhalle, wo er nach 30 weiteren Metern und der Kollision mit den Maschinen und Gerätschaften im Halleninnern schließlich zum Stehen kam. In der Halle arbeiteten zum Unfallzeitpunkt 15 Menschen, verletzt wurde niemand.