| 22:44 Uhr

Linksjugend/Solid
Linke gründen Jugendverband in Zweibrücken

Zweibrücken. Die Linke hat jetzt einen regionalen Jugendverband. Bei der Gründungsversammlung der „Linksjugend/Solid-Basisgruppe Zweibrücken-Pirmasens“ ende September in Zweibrücken wurden in den „Sprecher(innen)rat“ neben Marcio Demel auch Yannis Rieber, Julian Winkler und Kristian Fink gewählt. red

Der Rat empfahl dem Linken-Kreisverband Zweibrücken, bei dessen nächster Mitgliederversammlung Yannis Rieber (18) als jugendpolitischen Sprecher in den Kreisvorstand nachzuwählen.

„Ich bin froh, dass wir nunmehr in Zweibrücken und Pirmasens einen eigenen Jugendverband haben, in dem sich auch parteilose junge Menschen engagieren und organisieren können“, erklärte Marcio Demel. „Wir stehen für eine moderne, demokratische, weltoffene und sozialistische Gesellschaft, in der die Würde des Menschen und der respektvolle Umgang mit- und untereinander im Mittelpunkt steht. Den Fokus unserer Arbeit werden wir vor allem auf die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen legen.“

Demel lädt interessierte Jugendliche und junge Menschen bis 35 Jahre dazu ein, sich der Linksjugend anzuschließen. Das gehe auch ohne Parteimitglied zu werden. Kontakt per E-Mail an: mar.dem@web.de. Demel, auch Schriftführer im Linken-Vorstand Zweibrücken, wurde zudem in den vor wenigen Tagen in den „Sprecher(innen)rat“ der neu gegründeten „Landesarbeitsgemeinschaft Pflege, Gesundheit und Soziales“ der rheinland-pfälzischen Linken gewählt. „Akuter Personalmangel, schlechte Arbeitsbedingungen und eine unwürdige Bezahlung der Pflegekräfte dürfen so auf keinen Fall weitergehen. Die Würde des Menschen, laut Grundgesetz eigentlich unantastbar, wird in Deutschland in Wirklichkeit tagtäglich tausendfach verletzt. Es gibt einfach zu wenig Pflegepersonal“, klagt Demel.