| 00:04 Uhr

Lieder zum Träumen, Texte zum Schmunzeln in Krankenhauskapelle

Zweibrücken. "Musikanten sind in der Stadt" - mit diesem Lied von Reinhard Mey lud die Gruppe Scheldeborn aus Mimbach jetzt die in der Kapelle des ehemaligen Evangelischen Krankenhauses versammelten Zuhörer zu einem bewegenden Abend ein. Musikanten in Zweibrücken , das waren Axel Weinland (Flöten und Gesang) Doris Härtel (Akkordeon) Peter Baarß (Gitarre, Keyboard, Gesang). red

"Musikanten sind in der Stadt" - mit diesem Lied von Reinhard Mey lud die Gruppe Scheldeborn aus Mimbach jetzt die in der Kapelle des ehemaligen Evangelischen Krankenhauses versammelten Zuhörer zu einem bewegenden Abend ein. Musikanten in Zweibrücken , das waren Axel Weinland (Flöten und Gesang) Doris Härtel (Akkordeon) Peter Baarß (Gitarre, Keyboard, Gesang).

Sie verstanden es, die Lieder von Mey, Klaus Hoffmann, Hannes Wader, Konstantin Wecker , Ludwig Hirsch und Leonard Cohen eindringlich zu interpretieren. Auch eigene Vertonungen von Peter Baarß wurden zu Gehör gebracht. Ergänzt wurden die musikalischen Darbietungen durch Texte, mit denen die Gratwanderung zwischen Nachdenklichkeit und Fröhlichkeit gelang.

Ein leiser Abend, mit dem die Reihe "Kultur in der Krankenhauskapelle" eingeleitet wurde: Bis März werden alle 14 Tage freitags ab 19 Uhr Lesungen oder Konzerte den Kapellenraum mit Leben füllen.



Am Freitag, 2. Dezember stimmt Bezirkskantor Helge Schulz an der Orgel auf die Adventszeit ein, unterstützt von der Sopranistin Ina Kaufmann. Am Freitag, 16. Dezember folgt ein Weihnachtsliederabend, am Freitag, 30. Dezember spielt Stefan Jahnke an der Orgel Lieder zwischen den Jahren. Ins neue Jahr gestartet werde mit einem Neujahrskonzert des Himmelsbergchores.

Bis März finden in der Kapelle außerdem die katholischen und evangelischen Gottesdienste und Taizé-Andachten regelmäßig statt, am 25. März bildet ein ökumenischer Gottesdienst den Abschluss.