| 22:25 Uhr

„Mode, Meer und Mehr“ in Innenstadt
Leuchtende Farben dominieren Modenschau

 Übergrößen-Model Dina Wacker auf dem „Catwalk“.
Übergrößen-Model Dina Wacker auf dem „Catwalk“. FOTO: nob / Norbert Rech
Zweibrücken. Das Zweibrücker Topmodel Dina Wacker sieht in jedem Menschen etwas ganz Besonderes. Von Norbert Rech

Die Sonne strahlte über Zweibrücken. Proppenvoll war am Samstagvormittag die Innenstadt. Kein Wunder: Lockten doch außer dem Wochenmarkt diesmal der Hamburger Fischmarkt und vor allem die Modenschau auf dem Hallplatz zahlreiche Besucher in die City. Nach dem verhaltenen Start am Freitag zeigte sich Citymanagerin Petra Stricker nun vom Verlauf von „Mode, Meer und Mehr“ sehr zufrieden. Neben der aktuellen Frühjahrs- und Sommermode der teilnehmenden Zweibrücker Geschäfte war auch das Topmodel Dina Wacker, Miss PlusSize Germany, zu bewundern.

Mit von der Partie waren Fashion City Kuppens, Mode Franck, das Sanitätshaus Speer, Haarwünsche Tanja Simon, der Friseurladen Hairlich, Spielwaren Cleemann und Augenoptik Seybold-Epting. Auf dem roten Laufsteg wurden neben aktuellen Damenmoden auch Sport- und Bademode, Brillen sowie Frisurentrends präsentiert. Zwei der Läufe waren ganz den jungen Zuschauern gewidmet. Es wurden Schulranzen, Rucksäcke sowie phantasievolle Kostüme für Kindergeburtstage gezeigt. In einer Tanzperformance der Tanzschule Srutek ging es auf eine Zeitreise in die neunziger Jahre. Darüber hinaus gab es eine Darbietung von „Elmiras Orient“. Für die Bewirtung sorgte neben der Gastronomie noch der Ortsverband des Technischen Hilfswerks (THW).

Die Modenschau machte den Zuschauern Appetit auf einen Wechsel im heimischen Kleiderschrank. Es war auch ein gelungenes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, einen Blick in die ansässigen Geschäfte in der Fußgängerzone zu werfen und sich von deren Angeboten zu überzeugen – so das Fazit vieler Gäste auf dem Hallplatz. Je nach Vorgabe der teilnehmenden Geschäfte boten die Mannequins passend zum Kleidungsstil einmal geraden Gang, dann einen lockeren Hüftschwung, eine extra Drehung in der Mitte oder kleineren Choreographien. Das Publikum war von den Protagonisten auf dem Laufsteg (das älteste Mannequin ist 82 Jahre alt) begeistert und quittierte ihre Leistung mit viel Applaus.



Auch Dina Wacker strahlte über das ganze Gesicht. War es doch ein großes Anliegen von ihr, in ihrer Heimatstadt aufzutreten, der sie sich sehr verbunden fühlt: „Ich will fülligeren Frauen zeigen, dass sie sich doch sexy und sportlich kleiden können.“ Gerade in diesem Bereich tue sich in Sachen Mode durchaus etwas, was auch die große Nachfrage an Auftritten von ihr zeige. „Jeder Mensch ist etwas ganz Besonderes“, unterstreicht die 37-Jährige, dass es vor allem auf Ausstrahlung ankomme.

Überzeugt hat sie am Samstagnachmittag die Vielfalt in jeder Altersklasse. Die Sommermode sei diesmal in strahlenden Farben gehalten, wie beispielsweise grün, lila, blau oder rot.