| 00:34 Uhr

Leserbrief
Der falsche Flughafen

Steinmeier-Besuch

Die Begründung „Sicherheitserwägungen“ ist zur Begründung der Landung in Ramstein an den Haaren herbeigezogen. Der Bundespräsident hätte stattdessen mit einer Landung in Zweibrücken unter Beweis stellen können, dass ihm an der Region Südwestpfalz gelegen ist. Seine Sicherheit wäre in Zweibrücken zu 100 Prozent zu gewährleisten – und die Bürgerinnen und Bürger der Südwestpfalz hätten ihn hier ganz sicher mit Freude begrüßt.

Karl-Heinz Niwek, Kirkel