| 00:43 Uhr

Wolfgang Pirmann tot
Langjähriger Gewobau-Chef Wolfgang Pirmann verstorben

Zweibrücken. Der gebürtige Ixheimer Wolfgang Pirmann, der über drei Jahrzehnte die Zweibrücker Gewobau geführt und die Stadt nachhaltig mitgeprägt hat, ist am Mittwoch im Alter von 93 Jahren verstorben.

Nach seiner Heimkehr aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft studierte Pirmann an der Karlsruher Technischen Universität Architektur. 1953 kam er zur drei Jahre zuvor gegründeten Gewobau. „Die Stadt war damals ausgebombt“, erinnerte er sich anlässlich eines Gesprächs mit dem Merkur an seinem 90. Geburtstags an den desaströsen Zustand der Rosenstadt nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Wiederaufbau Zweibrückens sei das ganz große Projekt seines beruflichen Schaffens gewesen. 1956 wurde dem damals erst 31-Jährigen Pirmann die Geschäftsführung der Gewobau übertragen. Bis 1987 hatte er diesen Chefposten inne. Die Stadt Zweibrücken hat ihn in  der Vergangenheit mit der bronzenen und silbernen Ehrenplakette für seine Verdienste gewürdigt.