| 20:07 Uhr

Euroclassic
Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt

 Das Ensemble beherrscht eine große stilistische Bandbreite.
Das Ensemble beherrscht eine große stilistische Bandbreite. FOTO: Neue Philharmonie Frankfurt
Zweibrücken. Unter dem Titel „Liebe & Revolution“ präsentiert die Neue Philharmonie Frankfurt am Sonntag, 1. Oktober, 18 Uhr ihr Crossover-Musikprogramm in der Festhalle Zweibrücken. Die Neue Philharmonie Frankfurt zählt zu den führenden Crossover-Orchestern des deutschsprachigen Raums.

Ob Live-Auftritt oder CD-Produktion mit Deep Purple, Nena, DJ Bobo oder David Garrett, im Fernsehen oder auf DVD – das stilistisch enorm breit aufgestellte Sinfonieorchester aus Rhein-Main sorgt für den perfekten sinfonischen Sound zu den unterschiedlichsten künstlerischen Konzepten. Mit dem Programm „Liebe & Revolution“ spannt das Orchester den musikalischen Bogen von Klassikern wie Ludwig van Beethoven, Modest Mussorgsky oder Hector Berlioz zu Pink Floyd, Bryan Adams, Queen und Led Zeppelin. Ein Konzert mit Leidenschaft, Authentizität und Qualität, teilt die Stadt mit. Es gibt Karten zu 35/31 und 28 Euro beim Kultur- und Verkehrsamt  Tel. (06332) 87 14 51 und 471, Web: www.festival-euroclassic.eu  und www.ticket-regional.de.