| 00:00 Uhr

Konditionierungsanlage darf wieder laufen

Zweibrücken. Die Firma Terrag darf ihre Konditionierungsanlage auf dem Gelände der Deponie Rechenbachtal wieder in Betrieb nehmen. Das hat die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) am Freitag mitgeteilt. red

Nach mehreren Störfällen, bei denen Staub ausgetreten war (wir berichteten), hatte die SGD Süd am 22. Juli das sofortige Ruhen des Anlagenbetriebes angeordnet und ein neues Betriebskonzept zur technischen Optimierung des Silosystems mitsamt den Füllleitungen und den Filteranlagen gefordert.

Am Freitag hat die SGD Süd nun nach eigenen Angaben "den ordnungsgemäßen Einbau der neuen Füllleitungselemente und Sicherheitsventile auf dem Dach der Siloanlage" kontrolliert.

Die jetzt vorgelegte neue Betriebsanweisung zur Sichtkontrolle und Funktionsprüfung der Anlage sieht laut SGD Süd insbesondere folgende Punkte vor: regelmäßige Kontrolle der Filter und Rohrleitungen (teils täglich), Tragen von Arbeitsschutzkleidung, "Verhalten bei speziellen Ereignissen" sowie die Dokumentation der Filterkontrolle. Wie Terrag-Pressesprecher Hubert Immesberger am Freitag auf Nachfrage sagte, soll die Anlage erst am Montag wieder in Betrieb gehen.