| 22:17 Uhr

Openair-Kino
„Kokowääh 2“ beim nächsten Openair-Kino

Jeremias Krebs, Dominik Sauerwein und Isabell Rohr (von links) genießen auf dem Herzogplatz das musikalische Kino-Vorprogramm (Udo und Marion) während der „Feierabend XL“-Reihe.
Jeremias Krebs, Dominik Sauerwein und Isabell Rohr (von links) genießen auf dem Herzogplatz das musikalische Kino-Vorprogramm (Udo und Marion) während der „Feierabend XL“-Reihe. FOTO: Volker Baumann
Zweibrücken. „Feierabend“-Reihe wird Freitag an der „Stadt am Wasser“-Treppe mit Film und Jazzkonzert fortgesetzt. Von Volker Baumann

Bereits seit 2012 gibt es in Zweibrücken in den Sommermonaten einen freitäglichen „Feierabend“ der besonderen Art. Die beliebte Konzertreihe, mit Live-Musik an verschiedenen und wechselnden Plätzen in der Innenstadt, hat sich inzwischen im Sommer zum Garant eines entspannten Wochenausklangs gemausert. Organisator Thorsten Albrecht und die Zweibrücker Wirte haben auch in diesem Jahr ein bemerkenswertes und abwechslungsreiches Programm für Poststraße, Alexanderplatz, Schlossplatz und Gutenbergstraße zusammengestellt.

An den Freitagen im August steht so von 17 bis 22 Uhr dem verdienten Feierabend nichts mehr im Weg. Wo heute alles Mögliche in XL rüberkommt, hat man sich beim Kulturamt überlegt, auch die „Feierabend“-Reihe in dieses Format zu bringen und gleichzeitig Zweibrücken als „Stadt am Wasser“ zu inszenieren. Nichts eignet sich dazu besser, als die Treppe am Schwarzbach, die schon bei der Eröffnungsfeier viele Logenplätze zur Kinovorstellung in außergewöhnlichem Ambiente bot.

Am vergangenen Freitag flimmerte ab 22 Uhr „Kokowääh“ auf der überdimensionalen Leinwand (Bild in der Samstagausgabe) und zum nächsten Freitag, 20. Juli, haben sich die Merkur-Leser in einer Umfrage für den zweiten Teil der Filmkomödie von und mit Til Schweiger entschieden.



Was wäre Kino ohne Popcorn und Getränke? Die Veranstalter der WM-Fan-Arena versorgen die Besucher während der beiden Kino-Veranstaltungen gastronomisch. Eine große Popcorn-Maschine sorgt blubbernd für echtes Kino-Feeling und unverwechselbaren Duft, der den Herzogplatz einhüllt. Isabell Rohr, Jeremias Krebs und Dominik Sauerwein waren am Freitagabend zum Abschalten, Musikhören und Genießen gekommen. „Wir sind zum ersten Mal beim Feierabend und finden es toll, wenn so etwas angeboten wird“, waren sich die drei einig. Die Treppe am Schwarzbach, die ja oft im Gespräch sei, biete die verschiedensten Möglichkeiten, die nur genutzt werden müssten. Das fanden auch viele andere der rund 100 Zuschauer, die sich solche romantischen Abende am Bach noch öfter vorstellen könnten. Mit Swing, Latin und Pop stimmte am Freitag das Duo „Udo und Marion“ die Feierabend-Gäste ab 20 Uhr auf den Film ein. Großes Kino auch hier: 007 hätte bei der Interpretation von „Skyfall“ mit Sicherheit sein Cocktailglas erhoben.

Feierabend-Programm am kommenden Freitag, 20. Juli: Ab 20 Uhr musikalischer Auftakt mit dem  Hannes Gajowski Jazztrio (Kontrabass: Tobias Fritzen, Schlagzeug: Marius Buck, Gitarre: Hannes Gajowski). Die Kinovorstellung „Kokowääh 2“ beginnt gegen 21.30 Uhr.  Der Eintritt ist frei.