| 22:56 Uhr

Zweibrücker Oberbürgermeisterwahl
Klaus Peter Schmidt von AfD zum OB-Kandidaten gewählt

Klaus Peter Schmidt (Mitte), mit Eugen Ziegler (AfD Landau/links) und Rosario Kindlein, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Zweibrücken.
Klaus Peter Schmidt (Mitte), mit Eugen Ziegler (AfD Landau/links) und Rosario Kindlein, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Zweibrücken. FOTO: Will / Doris Will
Zweibrücken. Die AfD Zweibrücken hat am Dienstag in ihrer Wahlkreisversammlung Klaus Peter Schmidt einstimmig zum AfD-Oberbürgermeisterkandidaten für Zweibrücken gewählt. Schmidt ist 59 Jahre alt und im Vorruhestand.

Er ist im Saarland geboren, wohnt aber seit über 50 Jahren in Zweibrücken. Schmidt erlernte erst den Beruf des Kochs, später wurde er dann Betriebstechniker. Wegen eines Arbeitsunfalles musste Schmidt in den vorzeitigen Ruhestand. Zu Gast bei der Kreisversammlung waren Eugen Ziegler und Bernd Schattner vom AfD-Kreisverband Landau, Eugen Ziegler (Landesvorstandsmitglied und Kreisvorsitzender AfD Landau) leitete die Wahlkreisversammlung, zu der der Merkur nicht eingeladen war. Ziegler ist Kreisbetreuer der Südpfalz und Leiter des Schulungszentrums der AfD in Offenbach. Mit den Gästen des KV SÜW/Landau wurden anschließend Wahlkampfkonzepte ausgetauscht, teilt die AfD weiter mit.