| 20:07 Uhr

Kita Weizenkorn
Bunt, vegetarisch – mit Auszeichnung!

Bunt, abwechslungsreich und vegetarisch-vollwertig sind all die Gerichte, die hier jeden Tag bei der Kita Weizenkorn auf demn Tisch kommen.
Bunt, abwechslungsreich und vegetarisch-vollwertig sind all die Gerichte, die hier jeden Tag bei der Kita Weizenkorn auf demn Tisch kommen. FOTO: Elisabeth Heil
Zweibrücken. Die Kindertagesstätte Weizenkorn im Zweibrücker Stadtteil Niederauerbach erhält das Zertifikat Ernährungs-Kita. Von Elisabeth Heil

Die protestantische Kindertagesstätte Weizenkorn darf sich offiziell Ernährungs-Kita nennen. Die Einrichtung hat die Qualifizierung der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Rheinland-Pfalz mit Erfolg abgeschlossen und ist ab sofort berechtigt, diesen besonderen Titel zu tragen.

Um das Zertifikat „Ernährungs-Kita“ zu erhalten, sind drei Sterne nötig. Je einen Stern gibt es für die Qualität der Verpflegung, die Essatmosphäre und die Ernährungsbildung sowie ein langfristiges Konzept. Dass dem so ist, wurde in einem Vor-Ort-Audit geprüft und mit Bravour und zur vollsten Zufriedenheit der Auditoren bestanden. Es gab am Ende sogar einen Pluspunkt im Bereich Nachhaltigkeit.

„Anfang 2018 haben wir uns beworben“, erzählt Kita-Leiterin Hanne Krauskopf und verrät, dass man normalerweise zwei Jahre Zeit für die Zertifizierung habe. Da die Kita Weizenkorn bereits eine ganze Reihe wichtiger Kriterien erfüllte, ging es wesentlich schneller. „Das Zertifikat hat für uns einen großen Stellenwert“, freut sich Hanne Krauskopf, „auch weil es eine Gemeinschaftsarbeit ist, an der das ganze Team mitgewirkt hat“, verrät sie.



Neu ist das Thema Ernährung in der Kita Weizenkorn natürlich nicht und wird hier seit vielen Jahren auf besondere Weise gelebt. Bunt, abwechslungsreich und vegetarisch-vollwertig sind all die Gerichte, die hier jeden Tag auf den Tisch kommen und den Kindern von klein auf ein besonderes Essvergnügen bereiten. Dazu gehören ein frisch zubereitetes Frühstücksbüfett mit allerlei gesunden und gut schmeckenden Köstlichkeiten: Vollkornbrot und Vollkornbrötchen, Butter, Marmelade, Honig, leckeren Aufstrichen, verschiedenen Käsesorten, einer vielfältigen Obst- und Gemüseauswahl, Müsli, Nüssen und Rosinen.

Dem steht das 3- bis 4-Gänge Mittagsmenü natürlich in nichts nach. Als Vorspeise gibt es immer eine Rohkostauswahl mit Kräuterdip oder Salate der Saison, zum Beispiel Zaubersalat mit Mangostückchen, bunte Blattsalat mit Brotkrachelchen und andere mehr. Als Hauptspeise stehen Aufläufe, Gemüsesuppen, Nudeln, Reis, Pizza, Quiche, Knödel und anderes mehr auf dem Speiseplan. Als Nachspeise bekommen die Kinder täglich 5 bis 6 Sorten Obst der Saison, außerdem Eis, Pudding oder Quarkspeisen. Ein Nachmittagsimbiss rundet das Ernährungsangebot ab.

„Erste Priorität bei uns ist: Das Essen muss schmecken, denn dafür haben Kinder gute Geschmacksnerven. Sie essen nur, was ihnen schmeckt“, weiß Hanne Krauskopf. „Essen bedeutet nämlich viel mehr, als nur satt zu werden – Essen bedeutet Genuss, Lust und Freude am Essen, anregende Tischgespräche, teilen und Wertschätzung gegenüber den Lebensmitteln, und das tun wir.“

Die Malzeiten werden von einem geschulten Küchenteam, bestehend aus drei Mitarbeiterinnen, täglich frisch zubereitet. „Das Obst und Gemüse wird frisch angeliefert und zubereitet. Konserven und Tiefkühlkost gibt es bei uns nicht“, sagt Hanne Krauskopf. Bei Produkten, die nicht erhitzt werden, legt Hanne Krauskopf Wert auf feine Bioqualität. Hierzu unterhält die Kita Weizenkorn eine Kooperation mit dem Naturkostladen von Rita Graushaar in der Zweibrücker Rosengartenstraße. Von all dem konnten sich die Prüfer in den vergangenen Monaten ein Bild machen. Dazu wollten sie nicht nur probieren, sie sprachen auch mit den Erzieherinnen und Erziehern, Kindern und Eltern. Was den Prüfern neben den Gerichten, der Auswahl der Lebensmittel, der Art und Weise der Zubereitung und der schönen Essensatmosphäre besonders gefiel, waren der bebilderte Speiseplan, das Angebot an Elternkochkursen, die wöchentlich stattfindenden Kochkurse mit Kindern sowie das Hochbeet, das die Kinder selbst bewirtschaften und ernten dürfen – ein wichtiger Baustein zur Ernährungsbildung.

Krauskopf hat die gesunde Ernährung vor 27 Jahren in die Kita Weizenkorn mitgebracht und gemeinsam mit ihrem Team weiterentwickelt und zu dem gemacht, was sie heute ist. Das Zertifikat unterstreicht nun dieses besondere Ernährungskonzept und macht es nach außen für alle sichtbar. „Wir praktizieren dieses Konzept schon seit über 20 Jahren und viele im Team leben es auch zu Hause. Das macht es authentisch und zu einem wirklich gelebten Konzept“, freut sich Hanne Krauskopf.

Für die Kita-Leiterin ist die Zertifizierung übrigens eines der letzten großen Projekte in ihrer Einrichtung, die sie zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand verlässt. Ihre Nachfolgerin ist Sieglinde Gessner-Mlinaric, die die Kitaleitung zum 1. Januar übernehmen wird.

Eine Auswahl der leckeren Gerichte aus der Küche der Kita Weizenkorn ist im „Lecker-Schmecker-Vollwertkochbuch der Kita Weizenkorn“ nachzulesen, das vor zwei Jahren in Zusammenarbeit mit dem Förderverein und Elternausschuss erschienen ist. Eine Neuauflage ist derzeit schon in Planung.