| 21:40 Uhr

kfd Zweibrücken
Gutes tun und dabei aktiv bleiben

 Waltraut Gauf (re.), Brigitte Burkardt (Mitte) und Ulla Limp (li.) wurden von Maria Rimbrecht, Sabine Weigel und Pfarrer Emanuel (v.r) für ihre Jahrzehntelange Zugehörigikeit zur kfd geehrt - es fehlt Hildegard Stachnik.
Waltraut Gauf (re.), Brigitte Burkardt (Mitte) und Ulla Limp (li.) wurden von Maria Rimbrecht, Sabine Weigel und Pfarrer Emanuel (v.r) für ihre Jahrzehntelange Zugehörigikeit zur kfd geehrt - es fehlt Hildegard Stachnik. FOTO: Cordula von Waldow
Von Cordula von Waldow. Die Katholischen Frauen Deutschlands (kfd) in Zweibrücken sammeln regelmäßig Geld für gute Zwecke. Ihr Jahresprogramm zeigt die vielfältigen Interessen der Gruppe. Von Cordula von Waldow

Der Verein Katholischen Frauen Deutschlands (kfd) in der Zweibrücker Pfarrei St. Elisabeth ist geprägt von einer rührigen Gemeinschaft und treuer Mitgliedschaft. Davon zeugte die Jahreshauptversammlung kürzlich im Pfarrheim Heilig Kreuz. Die beiden Vorsitzenden, Maria Rimbrecht und ihre Stellvertreterin, Sabine Weigel, überraschten die gut 40 Anwesenden zum Einstieg mit einem Bewusstheitsimpuls. Sie inszenierten das Vater-Unser, das in jedem Gottesdienst gesprochen wird, als Dialog zwischen Gott und dem Betenden. „Was beten wir da eigentlich?“, riefen sie die Bedeutung des wichtigsten Gebets weltweit noch einmal ins Bewusstsein.

Gleich vier Damen wurden für ihre langjährige Treue und ihr zum Teil immenses Engagement für die katholische Frauengemeinschaft geehrt. Ulla Limp, die vor rund 30 Jahren von Essen nach Zweibrücken gezogen ist, gehört der kfd seit über 50 Jahren an. Die langjährige Vorsitzende und engagierte Werberin, Brigitte Burkhardt, wurde ebenso wie Waltraut Gauf und Hildegard Stachnik für 40 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet und mit einem Geschenk nach Wahl belohnt.



In ihrem Rückblick ließ Maria Rimbrecht die vielfältigen Veranstaltungen und Unternehmungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Das Geld, das die Frauen mit dem Verkauf von Weihnachtsgebäck und von den in Gemeinschaft gebundenen Würz-Wischen zu Maria Himmelfahrt am 15. August verkaufen, wird in diesem Jahr zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen gespendet. 100 Euro und eine Tagessammlung erhielten die Sternsinger, die die Versammlung zum Abschluss mit ihren Liedern, eines sogar auf polnisch, erfreuten.

Rund 500 Euro werden zudem auf die Disco für Behinderte Jugendliche der Kimle-Stiftung sowie das Kinderhospiz in Pirmasens verteilt.

Auch das Jahresprogramm der kfd zeigt, wie vielfältig interessiert die 84 Frauen sind, die dem Verein angehören. Im vergangenen Jahr hat es fünf Neuzugänge gegeben, worüber sich alle besonders freuten.

Ihr traditionelles, närrisches Faschingstreiben werden die Frauen diesmal selbst gestalten. Der gemeinsam mit der protstantischen Gemeinde und der evangelisch-methodistischen Gemeinde begangene Weltgebetstag am 1. März wird in diesem Jahr im Pfarrheim Heilig Kreuz gefeiert. Da die Liturgie von Frauen aus Slowenien erstellt wurde, singt dazu erstmals der ZMO-Chor.

Im Mai gehört die kfd Zweibrücken zu den drei Gemeinden, in denen im Rahmen der Aktion „Starke Frauen“ des Bistums Speyer die Niederländerin Corrie Ten Boom vorgestellt wird, die im dritten Reich Juden versteckt hat. Dies korrespondiere gut mit der aktuellen Anne-Franck-Ausstellung im Stadtmuseum.

Die Jahresfahrten führen 2019 auf den Schaumberg nach Theley, dessen Herzweg selbst mit Rolatoren zu begehen ist sowie an den Würzbacher Weiher. Wie in jedem Jahr, feiern auch diesmal die Zweibrücker Katholikinnen gemeinsam mit ihren Pirmasenser Schwestern eine selbst gestaltete Messe auf dem Annaberg in Burrweiler. Gäste jeder Glaubensrichtung sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Termine: Sofern nicht anders vermerkt, jeweils Dienstag, 15 Uhr.12. Februar Faschingstreiben mit den Frauen der kfd. 1. März, 18 Uhr – Weltgebetstag aus Slowenien im Pfarrheim von Heilig Kreuz. 12. März Vortrag von Maria und Walter Rimbrecht über ihre Reise nach Israel. 9. April Märchenerzählerin Hilde Stumm erzählt Märchen von starken Frauen. 7. Mai, 18 Uhr, Gottesdienst, anschließend Vorstellung Corrie Ten Boom (starke Frauengestalten, Themenabend des Bistums). 21. Mai Fahrt zum Schaumberg nach Theley mit Wanderung über den Herz-Weg. Im Juni gibt es einen Vortrag über Erbrecht. 2. Juli gemeinsame Messe mit der kfd Pirmasens in Annaberg/Burrweiler. 14. August Würz-Wisch binden. Im September gibt es eine Zugfahrt zum Würzbacher Weiher mit Einkehr im Hofgut Junkerswald. 8. Oktober Rosenkranz-Andacht.