| 23:47 Uhr

Vorlesewettbewerb
Katharina Igel liest sich zum Landesentscheid

Katharina Igel vom Helmholtz-Gymnasium fährt zum Landesentscheid im Vorlesewettbewerb.
Katharina Igel vom Helmholtz-Gymnasium fährt zum Landesentscheid im Vorlesewettbewerb. FOTO: Helmholtz-Gymnasium / red
Zweibrücken. Katharina Igel (Klasse 6d), Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs der Stadt Zweibrücken, hat das Helmholtz-Gymnasium vergangene Woche auch erfolgreich beim Regionalentscheid in Worms vertreten und darf als Regionalsiegerin nun zum Landesentscheid am 8. Mai nach Mainz fahren.

Katharina Igel (Klasse 6d), Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs der Stadt Zweibrücken, hat das Helmholtz-Gymnasium vergangene Woche auch erfolgreich beim Regionalentscheid in Worms vertreten und darf als Regionalsiegerin nun zum Landesentscheid am 8. Mai nach Mainz fahren.

In der ersten Runde mussten die insgesamt zehn Schüler aus einem Buch ihrer Wahl vorlesen, welches sich jedoch von demjenigen des Stadtentscheids unterscheiden musste. Hier wählte die Gymnasiastin das Buch „Feo und die Wölfe“ von Katherine Rundell – ein spannender Roman über die Kraft der Freundschaft. Damit konnte sich Katharina Igel gleich in den Kreis der Favoriten lesen, indem sie den jeweiligen Charakteren sowie gar dem Erzähler durch unterschiedlichen Sprachduktus Leben und persönliche Färbung verlieh.

Die zweite Runde bestand darin, dass die Schüler nun einen völlig unbekannten Text überreicht bekamen, aus dem sie jeweils eine Passage lesen mussten. Auch diese anspruchsvolle Aufgabe meisterte die Sechstklässlerin lebendig und authentisch und brachte die Jury letztendlich so auf ihre Seite.