| 20:52 Uhr

Karlsberg stockt auf
115 Liter Bier für S-Bahn-Anschluss

Zweibrücken. (red) Die 50 Liter Bier, die der Zweibrücker Oberbürgermeister Marold Wosnitza beim Neujahrsempfang der Stadt darauf gesetzt hatte, dass die S-Bahn zwischen Zweibrücken und Homburg in seiner Amtszeit wieder fährt (wir berichteten), hat sich in den vergangenen Wochen mehr als verdoppelt.

Zunächst hatte er unermüdliche Bahn-Aktivist Bernhard Endres 15 Liter draufgelegt. Jetzt hat Christian Weber, Chef der Homburger Karlsberg-Brauerei, um weitere 50 Liter erhöht. Das Bier soll, meint Endres, „natürlich mit der S-Bahn bei ihrer „Jungfernfahrt“ von Homburg nach Zweibrücken über die saarländischen Haltestellen Beeden, Schwarzenacker/Schwarzenbach/Wörschweiler und Einöd öffentlichkeitswirksam transportiert werden“.