| 00:29 Uhr

Junge Mode kommt ins City-Outlet

 Das City-Outlet bekommt einen neuen Mieter. Foto: pm
Das City-Outlet bekommt einen neuen Mieter. Foto: pm
Zweibrücken. Der Titel der Fernsehserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" entwickelte sich seit Start der Serie 1992 zu einem geflügelten Wort. Und auch die Kleider der Schauspieler sind modische Vorreiter für junge Leute. "Diese Kleider gibt es ab März im City-Outlet", erklärt Bernd Beck von der Gesellschaft für Wohnen und Bauen (Gewobau) auf Merkur-Nachfrage Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

Zweibrücken. Der Titel der Fernsehserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" entwickelte sich seit Start der Serie 1992 zu einem geflügelten Wort. Und auch die Kleider der Schauspieler sind modische Vorreiter für junge Leute. "Diese Kleider gibt es ab März im City-Outlet", erklärt Bernd Beck von der Gesellschaft für Wohnen und Bauen (Gewobau) auf Merkur-Nachfrage.Damit bleiben die beiden Läden im neben dem Eingang des City-Outlets nur fünf Wochen geschlossen. Am 24. Januar beendete Bernd Neuhardt seinen Räumungsverkauf mit Asics- und Vaude-Artikeln. Und am 2. März öffnet die "Rizzi-Fashion for Women GmbH" nach kurzer Umbauphase an gleicher Stelle ihr "Fashion-Outlet", wie Geschäftsführer Salvatore Maurizio Mastrantonio erklärt. Die Outlet-Kette betreibt nach Angaben Mastrantonios seit September "erfolgreich" ein Outlet in Saarbrücken. "Wir wollen uns im südwestdeutschen Raum noch weiter ausbreiten", sagt der Geschäftsführer. Neben Saarbrücken ist der Bekleidungsausstatter für junge Mode in 28 Städten vertreten. Mastrantonio: "Wir haben Erfahrung, was die jungen Menschen wünschen." Zunächst soll Damenmode im City-Outlet angeboten werden. Das reicht von T-Shirts bis zu Winterjacken und zu Preisen, "die sich die jungen Menschen leisten können".Die Waren von Rizzi-Fashion for Women werden nach Angaben des Geschäftsführers in eigenen Betrieben hergestellt. Es handele sich um ein "Fabrikverkaufs-Angebot"."Das Angebot für junge Menschen ist so gewollt", freut sich der Leiter der Gewobau-Hausverwaltung, Beck, über den neuen Mieter im City-Outlet. Denn die Gewobau, Eigentümer des City-Outlet am Busbahnhof, erhofft sich eine Resonanz durch junge Menschen in dem Kaufhaus am Busbahnhof in der Hauptstraße.Auch Bernd Neuhardt begrüßt es, dass schnell ein Nachmieter gefunden wurde. "Jeder Leerstand ist schlecht für die Innenstadt." Denn als Mitinhaber von Sport- und Mode Franck in der Fußgängerzone setzt sich Neuhardt weiter für die Entwicklung der Innenstadt ein. Meinung

Hoffentlich jetzt nur gute Zeiten



Von Merkur-Redakteur Mathias Schneck Das City-Outlet hat es nicht leicht. Das Kellergeschoss steht immer noch leer. Und mit Bernd Neuhardts sowie weiteren Wegzügen (Fotograf, Jeansladen) haben erste Geschäftstreibende bereits ihr Engagement dort beendet. Dennoch sind Kassandra-Rufe nicht angebracht. Mit der Verpflichtung von Rizzi-Fashion schließt nach nur wenigen Wochen ein Mieter die Neuhardt'sche Lücke. Mit Trendmode aus der TV-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" soll bewusst ein junges Publikum angelockt werden. Neben Rizzi setzen etwa auch Bruno Banani und Evelyne Cleemanns Spielladen auf junge Käufer. Mit dem neuen Fokus auf Jugendliche könnten für das City-Outlet gute Zeiten anbrechen. Für die Innenstadt wäre es ein Segen.