| 22:21 Uhr

Kein Täter gefunden
John-Deere-„Bombe“: Polizei findet keinen Täter

Wer Anfang Dezember das leere Weihnachtspäckchen vor dem Zweibrücker John-Deere-Werk abgelegt hat, bleibt unklar. Auch eine spurentechnische Untersuchung habe keine Hinweise auf eine möglicherweise verantwortliche Person ergeben, erklärte gestern der hiesige Polizeichef Matthias Mahl auf Merkur-Anfrage: „Die Ermittlungen sind abgeschlossen.“ Die Polizei lege den Vorfall nun als Strafanzeige mit dem Tatbestand „Diebstahl geringwertiger Sache“ der Staatsanwaltschaft vor.

 Das Päckchen stamme „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ von einem Weihnachtsbaum, der in der Homburger Straße vom „Ortskartell Ernstweiler“ aufgestellt worden war. Das hatte die Polizei schon unmittelbar nach dem Zwischenfall vermutet. Wegen des Bombenalarms hatte die Produktion beim Landmaschinenhersteller für vier Stunden stillgestanden (wir berichteten).