| 20:30 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Japanischer Garten, Anne Frank und Robin Hood

Eine Seite aus dem Faksimile des berühmten Tagebuchs der Anne Frank. Im Pirmasenser Kulturzentrum Forum Alte Post gastiert noch bis zum 4. Mai die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“.   
Eine Seite aus dem Faksimile des berühmten Tagebuchs der Anne Frank. Im Pirmasenser Kulturzentrum Forum Alte Post gastiert noch bis zum 4. Mai die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“.   FOTO: Andreas Arnold / picture alliance / Andreas Arnol
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Kaiserslautern Freitag, 13. April,
10 Uhr: Japanischer Garten.
Bis einschließlich Oktober lädt der Japanische Garten auf dem Gelände von der Lauterstraße zum Abendsberg in seine faszinierende Naturlandschaft ein. Der Japanische Garten in Kaiserslautern zählt zu den größten seiner Art in Europa und ist ein wahres Landschaftskunstwerk mit Teichgärten, Wasserfall und Trittsteinen. Geprägt ist der Garten durch Einflüsse der Religionen Shintoismus, Taoismus und Buddhismus. Das Gelände wird nicht nur gerne als Erholungsgebiet genutzt, es finden auch regelmäßig Veranstaltungen wie Taiko-Konzerte, traditionelle Feste, wie Hanami, Tanabata, Tsukimi, sowie Lesungen mit Bezug zu japanischer Literatur statt.

Öffnungszeiten: März, April und Oktober 10-18 Uhr, Mai bis September 10-19 Uhr (montags geschlossen - außer Feier- und Brückentage). Informationen unter Telefon (06 31) 3 70 66-00.



Kaiserslautern Samstag, 14. April, 19.30 Uhr, Großes Haus im Pfalztheater: Der Geizige, Premiere der Komödie von Molière. Alle wollen nur sein Geld, davon ist Harpagon überzeugt. Und Harpagon will vor allem eines: mehr Geld. Nach rund 350 Jahren besticht Molières Komödie durch zeitlosen Witz und hohes Tempo und gibt auch für heutige Zuschauer die Liebe zum Geld der Lächerlichkeit preis.

Karten unter Telefon (06 31) 36 75 209, E-Mail vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de

Saarbrücken Sonntag, 15. April, 11 Uhr, Saarbrücker Schloss: Führung mit dem Schlossgespenst für Kids. Im Foyer des Mittelpavillons herrscht ein großes Tohuwabohu. Kinder ab drei Jahren, mit und ohne Eltern, haben sich versammelt und erwarten mit Spannung das Eintreffen des Schlossgespenstes. Seit über 1000 Jahren spukt es schon durchs Schloss und kennt sich mit dessen wechselvoller Geschichte gespenstisch gut aus. Wer könnte also besser durch das Schloss führen, als sein ältester Bewohner? Treffpunkt für die rund einstündige Führung mit dem Schlossgespenst ist um 11 Uhr im Saarbrücker Schloss. Führungen für Gruppen nur nach Terminabsprache unter Telefon (06 81) 506 60 07. Weitere Informationen: www.rvsbr.de

Pirmasens Montag, 16. April, Forum Alte Post: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“. Die Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin macht in Zusammenarbeit mit dem Anne Frank Haus bis einschließlich 4. Mai auch im Forum Alte Post in Pirmasens Halt. Die Ausstellung gastiert zum ersten Mal in der Region. Der Bezirksverband Pfalz befasst sich mit dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, organisiert Jugendprojekte und Gedenkfahrten. Neben öffentlichem Zugang werden auch „Peer guide“-Führungen sowie attraktive Workshops für Schulen angeboten. Bei Interesse an einer „Peer Guide“-Führung kann diese für Schulen kostenfrei beim Forum Alte Post, Denise Kamm, unter DeniseKamm@pirmasens.de oder der Stadtverwaltung Pirmasens, Forum Alte Post , Poststraße 2, 66954 Pirmasens, Telefon (0 63 31) 23 927 -16 / -12 gebucht werden.

Speyer Dienstag, 17. April, 10 Uhr, Historisches Museum der Pfalz: Robin Hood. Noch bis 3. Juni 2018 kommt der englische Held Robin Hood in Form in Form einer Familienausstellung in das Historische Museum der Pfalz Speyer. Auf 750 Quadratmetern Ausstellungsfläche machen aufwändige Spielstationen und naturgetreue Kulissen die Welt von Robin Hood erlebbar. Originalobjekte gewähren faszinierende Einblicke in das Leben im Mittelalter. Die Besucher können in die verschiedenen Rollen aus der Legende schlüpfen, den Wald und seine Geheimnisse erforschen, die Kunst des Bogenschießens erlernen und die Geschichte von Robin Hood in ihrer eigenen Version fortführen.

Weitere Informationen online unter www.robinhood-ausstellung.de sowie unter Telefon (0 62 32) 62 02 22 .

Eppelborn Mittwoch, 18. April, 17.30 Uhr, Big Eppel: Wissenschaftsshow mit den Physikanten. Wenn am Mittwoch, 18. April, mehr als 1000 Schüler und Lehrer mit offenem Mund 45 Minuten wie gebannt auf eine Bühne sehen, auf der Ölfässer wie leere Dosen einknicken, ein Laserstrahl zur Bassgitarre wird, Salatgurken wie Glühlampen leuchten oder 1 Meter große Wirbelringe durch den Saal fliegen, sind die „Physikanten“ vor Ort. Eingeladen vom Privatinstitut für mathematisches Lernen und Weiterbildung Petra Naumann-Kipper entführen Professor Dr. Liebermann und sein Assistent Vorschulkinder, Grundschüler, Schüler weiterführender Schulen und Lehrer mit einer einzigartigen Mischung aus Charme, Witz und Wissen in die Welt der Naturwissenschaften und insbesondere der Physik. Neben zwei Vormittagsshows für Schulen findet zusätzlich eine offene Abendveranstaltung um 17.30 Uhr statt.

www.physikanten.de,
www.dyskalkulie-saar.de
Karten unter www.bigeppel.de

St. Ingbert Donnerstag, 19. April, 19:30 Uhr: 32. Internationales Jazzfestival St. Ingbert mit „Silent Explosion Orchestra“. Das Motto des 32. Internationalen Jazzfestivals St. Ingbert könnte „Europa und der Wandel des Jazz“ lauten. Polen, Portugal und Frankreich, drei ganz unterschiedliche Länder mit individueller Entwicklung des Jazz stehen im Mittelpunkt des Programms.

Tickets online unter
www.reservix.de

Ein 100 Jahre alte Original-Teehaus steht im Japanischen Garten von Kaiserslautern – dem größten seiner Art in Deutschland.
Ein 100 Jahre alte Original-Teehaus steht im Japanischen Garten von Kaiserslautern – dem größten seiner Art in Deutschland. FOTO: Martin Goldhahn / picture alliance / dpa