| 23:42 Uhr

39. Zweibrücker Stadtfest
Innenstadt wird drei Tage zur Partymeile

Vorsicht, es wird laut! Auf der Rockbühne feiert die Zweibrücker Kultband Sin City am Samstagabend ihr 25-jähriges Bestehen.
Vorsicht, es wird laut! Auf der Rockbühne feiert die Zweibrücker Kultband Sin City am Samstagabend ihr 25-jähriges Bestehen. FOTO: bav
Zweibrücken. Auf neun Bühnen bieten rund 50 Bands bis Sonntagabend über 200 Stunden Musik aus vielen Stilrichtungen. Offiziell eröffnet wird das Stadtfest heute um 18 Uhr mit dem Kofferspiel. Von Fritz Schäfer

Rund 100  000 Besucher erwartet der Leiter des Zweibrücker Kultur- und Verkehrsamts, Thilo Huble, auch beim 39. Zweibrücker Stadtfest. „Es ist unser Fest der Feste und gehört zu den größten und beliebtesten Veranstaltung dieser Art in der gesamten Region“, erklärt der Organisator der Riesenparty in der Innenstadt.

Mit dem vielfältigen musikalischen Programm, das rund 50 Bands auf den neun Bühnen anböten, hebe sich das Zweibrücker Stadtfest ab. „Das sind an den drei Tagen über 200 Stunden Musik. Und das alles kostenlos“, nennt Huble einen Grund für die Anziehungskraft des Festes im weiten Umkreis.

Dazu bilden rund 160 Essens- und Getränkestände den kulinarischen Rahmen. „Da ist für jeden was dabei.“ Zum zweiten Mal gastiert das Streetfood-Festival auf dem Schlossplatz, wo auch ein Weindorf aufgebaut ist.



Aufbau ist das nächste Stichwort. Die großen Bühnen auf den Plätzen lassen schon erkennen, dass die Innenstadt wieder zur Partymeile wird. Die Stände von Vereinen und gewerblichen Anbietern kämen meist erst ab diesem Donnerstag oder Freitag, weiß der erfahrene Stadtfestplaner. „Ich bin sicher, dass bis zur Eröffnung am Freitag, 18 Uhr, alle Stände für die Besucher bereit sind.“ Seine Zuversicht zieht Huble aus der Erfahrung von zwei Dutzend Stadtfesten. In dem Jahr ist es sein 25. Mal als Organisator. Kein Grund zur besonderen Feier? „Das Fest steht im Mittelpunkt und nicht ich“, möchte Huble im Hintergrund bleiben.

Im nächsten Jahr könnte es zum 40.  Geburtstag des Stadtfestes etwas ganz besonderes geben. „40 Jahre sind eine Hausnummer.“ Deshalb würden schon Überlegungen angestellt. In den fast vier Jahrzehnten hat sich das Stadtfest in verschiedenen Schritten vergrößert und zuletzt wurde mit der Einbeziehung der Gutenbergstraße ein Rundlauf erreicht, der das Fest entzerrt hat.

Eines ist aber in all den Jahren geblieben: Das Quizspiel „Was ist im Koffer?“, mit dem die Veranstaltung auch diesmal am Freitag, 18 Uhr, auf dem Alexanderplatz offiziell eröffnet wird. Auch in diesem Jahr verrät Huble im Vorfeld nicht, was im Koffer ist. „Da muss man schon vorbeikommen.“ Dabei können die Besucher auch Preise gewinnen.

Gleich danach startet auf der Bühne auf dem Alexanderplatz die SWR 1-Hitsommernacht mit Pirm Jam und Still Collins. Auf dieser Bühne gastieren am Sonntag Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack. In der Vertiefung an der Alexanderkirche ist wieder House-und Black-Music angesagt.

Auf der Rockbühne an der einstigen alten Feuerwache feiert die Zweibrücker Kultband Sin City am späten Samstagabend ihr 25-jähriges Bestehen. Auf der Bühne in der Poststraße wird ruhigerer Rock und Pop und auch Comedy geboten. Auch beim Weinfest des Lions Club im Hof der Deutschen Bank an der Wallstraße geht es ruhiger zu. Freunde irischer Musik und irischen Biers kommen beim Irish Folk Festival an der Heilig Kreuz Kirche auf ihre Kosten.

Soul, Rock und Funk heißt es auf der Bühne auf dem Hallplatz. Die Namen der Band Krachleder steht für die Musik auf dem Herzogplatz. Und auf dem Schlossplatz begegnen sich Rock ‚n’ Roll und Pfälzer Mundart.

Damit die Besucher problemlos feiern und wieder nach Hause kommen, bieten die Stadt und die Verkehrsgesellschaft Zweibrücken wieder den Sonderservice bis weit nach Mitternacht an (Bericht unten). Die entsprechenden Fahrpläne sind in den Stadtbussen und im Kulturamt an der Maxstraße erhältlich.

Das ausführliche Stadtfest-Programm ist erhältlich beim Kultur-und Verkehrsamt der Stadt Zweibrücken, Maxstraße 1, Tel. (0  63  32) 871-471 oder unter www.zweibruecken.de.

Die große Bühne auf dem Herzogplatz steht bereits. Am Freitagabend sorgt hier die Band Krachleder ab 19 Uhr für Bierzelt-Stimmung.
Die große Bühne auf dem Herzogplatz steht bereits. Am Freitagabend sorgt hier die Band Krachleder ab 19 Uhr für Bierzelt-Stimmung. FOTO: maw / Martin Wittenmeier