| 20:18 Uhr

Zweibrücker Jahresprogramm
Im August rollen die Oldtimer

 Bisher haben die Oldtimer-Rallyes, im Bild die „ADAC Rallye Trifels Historic“, in Zweibrücken nur Station gemacht. Dieses Jahr wird eine eigene Wettfahrt organisiert.                                                                                                                                             Foto: Nadine Lang
Bisher haben die Oldtimer-Rallyes, im Bild die „ADAC Rallye Trifels Historic“, in Zweibrücken nur Station gemacht. Dieses Jahr wird eine eigene Wettfahrt organisiert.                                                                                                                                            Foto: Nadine Lang FOTO: Nadine Lang
Zweibrücken. Petra Stricker stellt das Jahresprogramm von Stadtmarketing und Gemeinsamhandel vor. Von Fritz Schäfer

„Kreativität kennt hier keine Grenzen“, war Silke Dierks aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium nach der Info-Veranstaltung im Rathaus „beeindruckt“ vom Jahresprogramm des Zweibrücker Stadtmarketings und des Vereins Gemeinsamhandel. Neben den bereits bewährten Veranstaltungen wie dem Kindertag, den Saarländertagen oder dem Halloween-Spektakel organisiert das Stadtmarketing erstmals eine Oldtimerrallye.

„Wir sind keine Eventagentur. Wir machen Veranstaltungen, um die Stadt zu bereichern“, betonte die Beauftragte für das Citymanagement, Petra Stricker. So bieten zwischen dem 4. und dem 7. April wieder italienische Händler auf dem Schlossplatz ihre Waren an. Auch der verschneite italienische Markt vor einem Jahr habe die Händler nicht davon abgehalten, erneut den weiten Weg auf sich zu nehmen, sagte Stricker. Ein musikalisches Programm umrahmt den Markt. An dem „langen Markt-Wochenende“ findet am Samstag zum vierten Mal „Zweibrücken gesund“ statt. „40 Teilnehmer haben sich schon angemeldet“, teilte Stricker mit. Weitere seien willkommen.

Die City-Managerin sprach beim ersten Infoabend in diesem Jahr auch schon die weiteren Veranstaltungen an. So habe sie mit Sandra Cleemann bei der Spielzeugmesse in Nürnberg mit möglichen Partnern für den Kindertag am Samstag, 1. Juni, gesprochen. Zuvor sind im April eine Modenschau und eine Osterhasenrallye geplant. Im Mai gastiert wieder der Hamburger Fischmarkt in Zweibrücken. Und Zweibrücken kunstvoll wird durch einen französischen Markt bereichert. In dem Zusammenhang bittet das City-Management die Händler, am Pfingstwochenende ihre Geschäfte französisch zu schmücken. „Da feiert Zweibrücken mit den Gästen 60 Jahre Städtepartnerschaft mit Boulogne-sur-Mer.“



Beim Saarländertag am 15. August haben das Stadtmarketing und Gemeinsamhandel in diesem Jahr mit der Amicitia einen weiteren Partner im Boot. „Der Verein wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Da wollen wir uns auch in der Stadt präsentieren“, sagte Hans Vonhof vom Amicitia-Vorstand. „Das ist ein tolles Beispiel, wie verschiedene Akteure in der Stadt zusammen handeln“, meinte Stricker. An dem Tag werden die Gäste von den „Genussmachern“ auf dem Schlossplatz begrüßt.

Die erstmals organisierte Oldtimerrallye startet am Freitag, 30. August, am Outlet mit einem Prolog und einer Fahrt durch die Stadt. „Wir haben schon eine Anmeldung aus dem Münsterland“, sagte Stricker. Der Aktionstag Heimat shoppen ist nach „dem Erfolg“ im vergangenen Jahr wieder im September eingeplant. Zuletzt präsentierten Stricker und Dieter Ernst das Projekt bei einer Veranstaltung der IHK Pfalz. „Die Vertreter der Werbegemeinschaften anderer Städte waren beeindruckt, wie wir das in kurzer Zeit umgesetzt haben“, berichtete der Chef des Edeka-Markts im Hilgardcenter.

Nach eigenem Bekunden träumt Ernst davon, dass sich alle Städte am Heimat shoppen beteiligen und den Menschen bewusst wird, was sie an den Geschäften in der eigenen Stadt haben. Zugleich warb er bei dem Infoabend dafür, dass sich auch in Zweibrücken noch weitere Händler an dem Aktionstag beteiligen.

Parallel zum Heimat shoppen sind Stadtmarketing und die Händler auch gemeinsam digital unterwegs. Ein erstes halbjähriges Trainingslager haben 19 absolviert (wir berichteten). Die Teilnehmer seien in der Lage Texte, Videos und Audiodateien zu veröffentlichen, sagte der Anleiter Oliver Reinking. Im August startet das nächste Trainingslager. Diese Verknüpfung von Digitalem und Heimat shoppen, begrüßte Dierks. „Man braucht beides.“ Dadurch bleibe Zweibrücken ein attraktiver Standort für Geschäfte.