| 17:15 Uhr

Polizei sucht weitere Zeugen
Illegales Autorennen durch Steinhauser Straße

Auf der Steinhauser Straße (Archivbild) wurden mehrere Autos von den beiden französischen Fahrern trotz Überholverbot überholt und zudem rücksichtslos Sperrflächen überfahren, berichtet die Polizei.
Auf der Steinhauser Straße (Archivbild) wurden mehrere Autos von den beiden französischen Fahrern trotz Überholverbot überholt und zudem rücksichtslos Sperrflächen überfahren, berichtet die Polizei. FOTO: Lutz Fröhlich
Zweibrücken. Am Mittwoch gegen 15.45 Uhr überholten sich zwei 3er-BMW (ein Auto weiß, eins silberfarben) mit französischen Kennzeichen in der Steinhauser Straße in Zweibrücken mehrfach gegenseitig mit hoher Geschwindigkeit, berichtet die Polizei.

Trotz Überholverbots überholten sie auch andere Verkehrsteilnehmer und fuhren auf ihrem Weg in Richtung Landauer Straße rücksichtslos über Sperrflächen. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnten die beiden Fahrer schließlich an der Globus-Tankstelle durch eine Polizeistreife kontrolliert werden. Ob sie auch auf dem Weg dorthin durch riskante Fahrmanöver aufgefallen sind, weiß die Polizei noch nicht.

Bei den beiden Fahrern handelt es sich um einen 23-Jährigen und einen 21-Jährigen aus Bitche. Beide standen weder unter Alkohol- noch anderem Drogeneinfluss, ergaben Tests. Auf der Dienststelle verweigerten die beiden Männer die Aussage. Da der 21-Jährige keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Fahrzeugschlüssel und -schein wurden bis zum Nachweis der Fahrberechtigung einbehalten. Sollte er keine Fahrerlaubnis besitzen, wird das bereits eingeleitete Strafverfahren wegen eines verbotenen Autorennens um den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erweitert.

Die Polizei Zweibrücken, Telefon (0 63 32) 97 60 oder E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de, sucht Zeugen und/oder gefährdete Personen, die Angaben zu dem Fahrverhalten der beiden Autofahrer machen können.