| 00:18 Uhr

IG-Metall: Kurzarbeit in Zweibrücker Firmen geht weiter

Zweibrücken. Zweibrücker Firmen setzen wegen der Wirtschaftskrise weiter auf Kurzarbeit. Werner Cappel, der erste Bevollmächtige der IG Metall Homburg-Saarpfalz sagte gestern, dass sie bei Terex-Demag bis Dezember 2010 weitergehen könne

Zweibrücken. Zweibrücker Firmen setzen wegen der Wirtschaftskrise weiter auf Kurzarbeit. Werner Cappel, der erste Bevollmächtige der IG Metall Homburg-Saarpfalz sagte gestern, dass sie bei Terex-Demag bis Dezember 2010 weitergehen könne. "Das Geschäft mit den Kleinkranen am Standort Wallerscheid läuft problematisch, die Großkrane in der Dinglerstraße und Bierbach laufen recht ordentlich", erklärt Cappel mit Bezug auf Terex-Informationen. Auch bei John Deere wende man sie an, "die Lage hat sich aber dort entspannt, wenngleich auf keinem Fall auf dem früheren Niveau", berichtete Cappel. Beim Kleinbaggerhersteller Kubota arbeite man momentan drei Tage die Woche und bewerte jeweils monatlich, ob die Kurzarbeit verlängert werde, sagte Cappel. Vereinbart habe sie die Geschäftsführung mit der Gewerkschaft bis längstens Ende Dezember 2010. ek