| 20:05 Uhr

Im Kapellenraum der Karlskirche
Familie Schwinn Thema beim Historischen Verein

(red) Um einen Koffer voller Familiengeschichte dreht sich der nächste Vortrag von Jens Reinke beim Historischen Verein Zweibrücken. Unter dem Titel „Die Schwinns. Eine Zweibrücker Familiengeschichte von der Gründerzeit bis zum Ende der Weimarer Republik“ referiert Reinke am Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr im Kapellenraum der Karlskirche.

Im Vortrag werde er einen Überblick geben über den Inhalt eines Koffers der Fabrikantenfamilie Schwinn, in den er habe Einblick nehmen können. „Neben Tage- und Gästebüchern stellen Fotoalben einen großen Teil der Unterlagen dar“, sagt Reinke. Dabei gehe es um Familiengeschichte, um die Geschichte des Unternehmens sowie die Geschichte der Villa Schwinn – mit verschachteltem Grundriss erbaut von Kommerzienrat Adolf Schwinn 1894 im Neurenaissance-Stil. Seit 1984 steht das Gebäude in der Gutenbergstraße 41 unter Denkmalschutz. Der Zweibrücker Jens Reinke ist 42 Jahre alt und hat ein Masterstudium der Geschichtswissenschaften abgeschlossen.