| 00:35 Uhr

In eigener Sache unterwegs
Spendenlauf für Umbau der alten Feuerwehrhalle

In der Allee drehten die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums gestern Runde um Runde für den guten Zweck.
In der Allee drehten die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums gestern Runde um Runde für den guten Zweck. FOTO: Nadine Lang
Zweibrücken. Runde um Runde drehten die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums gestern Morgen ihre Runden in der Allee. „Alle Klassen, alle Schüler machen mit“, erklärte Lehrer Marco Hartmann, der zu diesem Zeitpunkt an der Strecke Aufsicht hatte. Von Nadine Lang

Der Grund für den sportlichen Einsatz war der sogenannte Sponsored Walk, also ein Spendenlauf, an dem sich neben den Schülern teilweise auch Lehrkräfte und Eltern beteiligten.

Auch der organisatorische Ablauf war Gemeinschaftssache. So waren Eltern, Lehrer und Oberstufenschüler auch für bestimmte Posten wie den Sanitätsdienst, Ordnerposten oder an den Verpflegungsständen eingeteilt. Alles in allem glich der Sponsored Walk einem sportlichen Schulfest, denn neben dem Lauf in der Allee hatte sich der kleine Exe zu einem kleinen Festplatz mit sportlichem Zusatzangebot durch das Spielmobil des Sportbunds Pfalz und motivierender Musik verwandelt.

Im Vorfeld des Spendenlaufes hatten die Schüler eigenständig Sponsoren geworben, die für jeden zurückgelegten Kilometer einen Betrag spenden werden. Die Kilometer sammelten sie per Stempel auf ihrer Laufkarte. Nachdem sich das Helmholtz-Gymnasium über das gesamte Jahr mit vielen Projekten auch für andere soziale Zwecke einsetzt, ist es in diesem Fall einmal anders.



„Heute laufen wir mal für den eigenen Zweck“, erklärt Schulleiterin Kerstin Kiehm. Schon bald steht nämlich der Umbau der alten Feuerwehrhalle bevor – und da das Helmholtz-Gymnasium diese als neue Mehrzweckhalle erhält, wurde mit der finanzierenden Stadt vereinbart, dass das Gymnasium zumindest den Beitrag zur technischen Ausstattung (Licht- und Tontechnik) übernimmt. Dabei handelt es sich um einen höheren fünfstelligen Betrag, den es nun auf verschiedenen Wegen einzunehmen gilt. Die Mehrzweckhalle ist die Lösung für das Raumproblem des Helmholtz-Gymnasiums, in dem dann auch Theater- und Musik-AGs endlich einen Platz finden, genauso wie offizielle Feiern.