| 23:44 Uhr

Haus und Grund
Vorsorgen, bevor Probleme entstehen

Matthias Krupp ist Vorsitzender von „Haus und Grund“. In den neuen Räumen bietet er für Mitglieder eine Rechtsberatung zu allen Themen rund ums Eigenheim an.
Matthias Krupp ist Vorsitzender von „Haus und Grund“. In den neuen Räumen bietet er für Mitglieder eine Rechtsberatung zu allen Themen rund ums Eigenheim an. FOTO: Susanne Lilischkis
Zweibrücken. „Haus und Grund“ vertritt die Interessen von Vermietern und Hauseigentümern und setzt auf umfassende Informationen. Jetzt hat der Verein ein neues Domizil in der Fußgängerzone bezogen. Von Susanne Lilischkis

„Der Verein Haus und Grund befindet sich im Umbruch“, sagt Vorsitzender Matthias Krupp, „wir haben eine Mitgliederstärke erreicht, bei der wir einen Schritt nach vorne machen sollten.“ Deshalb ist der Verein von seinem alten Domizil in der Kaiserstraße in neue Räume in der Fußgängerzone gezogen. „1993 habe ich als Vorsitzender den Verein übernommen, da hatten wir 490 Mitglieder. Inzwischen sind es 900“, sagt der Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht.

Mit den neuen Räumlichkeiten, in denen sich auch seine Kanzlei befindet, hofft er die Tausender-Marke zu überschreiten. „Haus und Grund“ versteht sich als eine Institution, die mehr sein will als ein Vermieterverein. Neben der Rechtsberatung rund um die Immobilie bietet der Verein auch immer wieder Vorträge an. Die Mitglieder können sich zu den Themen „Energie und Steuern“ informieren und in Zusammenarbeit mit dem Landesverband eine Rechtsschutzversicherung zu günstigen Konditionen abschließen.

Laut einer Erhebung des Bundesverbandes von „Haus und Grund“ sind private Vermieter bei Mietern gern gesehen. Und drei Viertel aller privaten Vermieter haben im Gegenzug bei der Frage, ob sie mit dem laufenden Mietverhältnis zufrieden sind und mit den Mietern gut auskommen „trifft voll zu“ angekreuzt. Bei nur 1,3 Prozent ist das nicht der Fall. Auch in Zweibrücken gibt es hauptsächlich anständige Mieter, gibt Matthias Krupp einen Einblick in die vereinseigene Rechtsberatung. „Es sind immer wieder die gleichen Themen, bei denen es Streit gibt. Lärm, Tierhaltung, Gartenpflege oder auch die Betriebskostenabrechnung.“



Zum letzten Punkt bietet der Verein eine umfassende Beratung an, sodass Probleme gar nicht erst entstehen. „Ich sage immer: Besser vorsorgen, als das Nachsehen haben“, bemerkt Rechtsanwalt Krupp dazu. Die Mitglieder erfahren bei ihm, wie sie einen Mietvertrag vernünftig gestalten und ausformulieren, sodass eventuell aufkommende Fragen verlässlich geklärt werden.

Und doch muss er manchmal dem Vermieter helfen, einen Mieter aus der Wohnung zu klagen. Das seien oft immer wieder die selben Kandidaten. „Es gibt Mieter, die habe ich drei bis fünf Mal auf der Gegenseite gehabt und musste sie rausklagen“, berichtet Matthias Krupp. Dabei pflege er einen vernünftigen Umgang mit den Rechtsanwälten der Mieterhilfe oder Mieterberatung. Gemeinsam suche man nach Lösungen. Einmal im Monat erscheint die vereinseigene Zeitschrift und ein neuer Informationsabend steht Ende November wieder an. Am Mittwoch, 28. November, geht es um 19 Uhr im Gasthaus „Zum roten Ochsen“ um das Thema Energieausweis.

Die neue Adresse des Vereins lautet: Haus und Grund, Hauptstraße 90 - 92, 66482 Zweibrücken. Infos unter www.hausundgrund-zw.de.