| 20:38 Uhr

Anzeige Ich lebe gern in Ernstweiler
Grüne Hasen machen Ernstweiler in der Region bekannt

Die CGH macht zur Fastnacht auch Furore über die Grenzen von Ernstweiler hinaus.
Die CGH macht zur Fastnacht auch Furore über die Grenzen von Ernstweiler hinaus. FOTO: Norbert Rech
Die CGH lädt für den 25.August zu ihrem diesjährigen Jugendlager. Von Norbert Rech

Die Menschen in Ernstweiler verstehen es zu feiern. Besonders in den Vereinen des Zweibrücker Stadtteils geht es richtig rund. Einer davon ist die Clubgemeinschaft Hasensteig (CGH). Die „grünen Hasen“, wie sie auch genannt werden, sorgen aber nicht nur in der Fastnachtszeit für Furore. Es werden auch Secondhand-Basare und viele Aktionen für die Mitglieder organisiert. Der Ursprung der CGH liegt in der Siedlergemeinschaft. Der Verein hat derzeit knapp 400 Mitglieder. Gegründet wurde er im Jahr 1969 unter dem Namen Carneval Club Hasensteig (CCH). 1974 kam es zum Zusammenschluss von den Vereinen CCH und der Gemeinschaft der Siedler und Eigenheimer in Ernstweiler.

Seit 1982 ist die CGH, wie sich der Verein dann nannte, Mitglied im Bund Deutscher Karneval (BDK). Jugendarbeit wird heute groß geschrieben, wie der Vorsitzende Steffen Müller betont. Zahlreiche Aktive unter 18 Jahren werden federführend von Estelle Eckerlein trainiert – darunter die Lollipops, Juniorengarde, Jugendgarde, Zigeunerfunken, Dancing Mammis und das Männerballett. „Bei den Umzügen in Blieskastel und Zweibrücken sind wir immer dabei“, sagt Steffen Müller. Auftritte in befreundeten Vereinen sind selbstverständlich. Und der Sturm aufs Rathaus ist stets ein ganz besonderes Vergnügen. Wer die Kinder und Jugendlichen auf der Bühne bei den Prunksitzungen beobachtet, mit welchem Können und Vergnügen sie bei der Sache sind, der könne nur begeistert sein. Sport und Spaß in schönster Harmonie. Eine Gelegenheit hierfür bereite das Trainingslager, das am 25. August ab neun Uhr in der Turnhalle der Albert- Schweitzer-Schule in Ernstweiler stattfindet. Interessenten könnten hier jederzeit „reinschnuppern“. Die Sessions-Eröffnung findet am 11. November in der Eventhalle statt.

Neben der CGH gibt es in Ernstweiler noch jede Menge anderer Vereine, die für ein abwechslungsreiches Freizeitangebot sorgen. Sie sind alle Mitglied im Ortskartell (OKE), das sich als Vereinigung sieht, die zur Koordination der vielen Aktivitäten beitragen soll.



Doch auch eigene Veranstaltungen stehen auf dem Programm, wie der OKE-Vorsitzende Robert Hähn betont. So werden ein Weihnachtsmarkt am Symbolbaum und ein Sommerfest gefeiert. „Wir haben auch Flohmärkte durchgeführt“, berichtet Hähn, der jeden letzten Donnerstag im Monat zum Stammtisch einlädt. Darüber hinaus gibt es auch den Bingo-Abend. Hähn verweist auch auf die Kerwe, die von der Straußjugend organisiert wird.⇥ nob