| 23:10 Uhr

Veranstaltungen in der Region
German Brass, Alexander Kappe und Schlittschuhlaufen

Alexander Knappe spielt in der Liga der deutschen Pop-Poeten. Am 26. November singt er in der Saarbrücker Garage.
Alexander Knappe spielt in der Liga der deutschen Pop-Poeten. Am 26. November singt er in der Saarbrücker Garage. FOTO: Tino Schulz
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Kaiserslautern: Freitag, 23. November, 18 Uhr, Gartenschau: Kaiserslautern on Ice. Bis 17. Februar 2019 lädt die Gartenschau große und kleine Schlittschuhläufer in die Veranstaltungshalle zu ihrer Eisbahn auf 800 Quadratmetern Eisfläche ein. Schlittschuhe und Pinguin-Laufhilfen können gegen Gebühr ausgeliehen werden. Wer seine eigenen Schuhe mitbringt, kann sich die Kufen vor Ort schleifen lassen. Nach der offiziellen Eröffnung am 23. November können Eisläuferinnen und Eisläufer ab 19 Uhr zum ermäßigten Preis von zwei Euro auf die Eisfläche. Informationen sind im Flyer zu „Kaiserslautern on Ice“ und online unter www.kl-on-ice.de oder auf der Homepage der Stadt Kaiserslautern unter www.kaiserslautern.de zu finden.

Buchung der Eisfläche: Telefon (06 31) 7 10 07 65. Laufzeiten sind täglich von neun bis zwölf Uhr, 13 bis 15 Uhr, 16 bis 18 Uhr sowie 19 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr.



Saarbrücken: Samstag, 24. November, 11 Uhr, ATSV Center: 4. Retrobörse Saar – Level 4. Bei der 4. Retrobörse dreht sich alles um Elemente früherer Stilrichtungen. Auf 2 Etagen und 1500 Quadratmeter gibt es hierzu diverse Waren aus den Bereichen Videospiele, Konsolen, Computer, Filme, Comics, Musik, Actionfiguren, Spielzeug und Sammlerartikeln. In der „LEGO Area“ kann gebaut und gekauft werden, in der „Nintendo Labo“ dreht es sich um das Selbstbauen für die Nintendo Switch Konsole und bei „Herzblut Tattoo“ geht Retro-Liebe unter die Haut. Die „ARCADE Area“ lädt mit Flipper- und Arcade-Automaten zum freien Spielen ein und in der „FanZone“ zeigen Spieleentwickler, Modder und Sammler ihre Projekte. Es stehen Turniere mit PacMan am Atari 2600, Tetris am NES, Mario Kart am SNES sowie Schlag den Pulsar am Sega Dreamcast auf dem Programm. Neu ist die „Photo Corner“, mit Leinwand und Equipment im RPG/Adventure Style. In der „RetroLounge“ kann an Retro-Konsolen und Heimcomputern gespielt werden und im „Item-Shop“ gibt es „magische” Tränke und Talismane.

Informationen im Internet bei Facebook: www.facebook.com/retrosaar und www.retroboerse-saar.de

Kaiserslautern: Sonntag, 25. November, 17 Uhr, SWR Studio: 1. Ensemblekonzert. Die Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern mit Ermir Abeshi und Lada Bronina an der Violine, Jessica Sommer an der Viola, Claudia Limperg am Violoncello, Ulrich Schreiner am Kontrabass und Orsolya Nagy am Klavier laden zu ihrem 1 Ensemblekonzert. Die Besetzung gibt „Johannes Brahms Zehn Walzer aus op. 39“ in der Bearbeitung für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass von Ferdinand Thierot, sowie „Hermann Goetz: Quintett für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass c-Moll op. 16“ und „George Onslow: Quintett für zwei Violinen, Viola, Violoncello und Kontrabass Nr. 19 c-Moll op. 44“ zum Besten.

Karten: Telefon (06 31) 36 22 83 95 51 oder per E-Mail: info@drp-orchester.de

Saarbrücken: Montag, 26. November, 20 Uhr, Garage: Alexander Knappe – Ohne Chaos keine Lieder-Tour. Mit seinem Debutalbum „Zweimal bis unendlich“ gelang Alexander Knappe der Sprung in die Charts und sein zweites Album „Die Zweite“ etabliert den ausdrucksstarken Sänger endgültig in der Liga der deutschen Pop-Poeten. In „Ohne Chaos keine Lieder“ übersetzt Alexander persönliche Brüche in Songs und wirft dabei ein ironisches, autobiografisches Licht auf sich und seine Art, das Leben in Musik zu verwandeln. Seine Fans dürfen sich Balladen wie „Du“ oder „Heimweg“ freuen, die vom Leben erzählen, das man aushalten muss ohne die Spitzen abzukappen.

Tickets und Infos gibt es im Internet: www.garage-sb.de

Kaiserlautern: Dienstag, 27. November, Fruchthalle: Kulturmarkt – Mode, Kunst und Handwerk. Kunsthandwerk, gemütliche Stunden bei Kaffee und Kuchen sowie ein musikalisches Rahmenprogramm stehen bei der 37. Auflage des Kulturmarktes auf dem Programm. Einzigartig macht den Kulturmarkt in Kaiserslautern, dass sich täglich über 80 Aussteller präsentieren. Manche der Teilnehmer bleiben den gesamten Zeitraum, zum Großteil findet aber ein reger Wechsel der Angebotspalette statt. So lohnt es sich, den Kulturmarkt auch mehrmals zu besuchen. Auf zwei Etagen gibt es beispielsweise Keramik, Schmuck, Lichtobjekte, Kerzen, Seifen, Lederwaren, Taschen, Kinderbekleidung, Produkte aus Holz, Glas und Papier, Steinmetzarbeiten, Mode und Textilien, handgemachte Kuscheltiere sowie die verschiedensten Accessoires.

Öffnungszeiten: 26. November bis 23. Dezember täglich von zwölf bis 19 Uhr, teilweise auch bis 20 Uhr. Informationen: Telefon (06 31) 3 65 14 10

Ramstein-Miesenbach: Mittwoch, 28. November, 17 Uhr, Haus des Bürgers: SimsalaGrimm – Die Märchenhelden. In SimsalaGrimm treffen der Froschkönig, das Tapfere Schneiderlein, der Gestiefelte Kater & Co. auf die neuen Freunde Yoyo und Doc Croc. Auf ihrem fliegenden Märchenbuch reisen Yoyo und Doc Croc in die geheimnisvolle Märchenwelt von Simsala, wo sie fantastische Abenteuer erleben. SimsalaGrimm ist eine deutsche Zeichentrickserie aus dem Jahre 1999, die in den jeweiligen Folgen verschiedene populäre Märchen der Brüder Grimm behandelt. Die gezeigten Märchen wurden leicht geändert und werden von den zwei Phantasiewesen Yoyo und Doc Croc erzählt, die dem jeweiligen Helden der Märchen beistehen und aktiv im Geschehen mitwirken.

Tickets und Infos zur Veranstaltung im Internet: www.hausdesbuergers.de und Telefon (0 63 71) 59 22 20

Neunkirchen: Donnerstag, 29. November, 20 Uhr, Neue Gebläsehalle: German Brass – Live 2018. In der Formation „German Brass“ haben sich Musiker vereinigt, von denen jeder einzelne zu den besten seines Fachs gehört. Ob sie den bewegenden Bach spielen, den wuchtigen Wagner oder moderne Evergreens – ihr Sound trifft auch das anspruchsvollste Publikum ins Herz. Mit ihrer glanzvollen Mixtur aus Klassik, Jazz und aktuellen Soundtracks nehmen sie die Hörer mit auf eine faszinierende Reise. Das enorme Repertoire reicht von klassischen Meisterwerken des Barocks, bis zur Moderne über die mitreißenden Sounds von Musikgrößen wie Frank Sinatra, Glenn Miller oder Ray Charles bis hin zu beeindruckenden musikalischen Bildern aus bekannten Filmen.

Tickets: www.ticket-regional.de. Informationen zur Veranstaltung im Internet: www.german-brass.de

In der Formation „German Brass“ haben sich Musiker vereinigt, von denen jeder einzelne zu den besten seines Fachs gehört.
In der Formation „German Brass“ haben sich Musiker vereinigt, von denen jeder einzelne zu den besten seines Fachs gehört. FOTO: Peter Adamik