| 20:51 Uhr

10 000 Euro Sachschaden
Busse kollidieren am ZOB: Fünf Fahrgäste werden verletzt

Beim Zusammenprall flogen Scherben der Glasscheiben ins Businnere und verletzten fünf Personen.
Beim Zusammenprall flogen Scherben der Glasscheiben ins Businnere und verletzten fünf Personen. FOTO: Polizei Zweibrücken
Zweibrücken. Fünf leichtverletzte Personen und rund 10 000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls zwischen zwei Bussen, der sich am Montag, 29. Oktober, gegen 13.15 Uhr ereignet hat. Zunächst hielten laut Polizei beide Linienbusse hintereinander in der Hauptstraße in Höhe des Zentralen Omnibusbahnhofs.

Als der vordere der beiden Busse anfuhr, um nach rechts in die Fruchtmarktstraße einzubiegen, musste der 37-jährige Busfahrer warten, da die Fußgängerampel grün zeigte und sich Personen auf der Fahrbahn befanden. Der 46-jährige Fahrer des nachfolgenden Linienbusses wollte den wartenden Bus links überholen, um seine Fahrt geradeaus in Richtung Maxstraße fortzusetzen.

Dabei touchierte er rechts das Heck des abbiegenden Busses und verursachte an diesem Sachschaden von etwa 1000 Euro. Am überholenden Bus selbst wurde die rechte Glasfront zerstört, wodurch Glassplitter ins Innere des Busses geschleudert wurden. Dabei wurden fünf Fahrgäste leicht verletzt. Sie mussten zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.