| 09:28 Uhr

Flüchtenden nach 100 Metern erwischt

Zweibrücken. Die Polizei wollte Samstagfrüh gegen 1.15 Uhr in der Zweibrücker Ringstraße einen Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Nachdem der 45-Jährige seinen Pkw stoppte, öffnete er die Tür und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Er konnte bereits nach etwa 100 Metern gestellt werden und zeigte sich von da an kooperativ, so die Polizei weiter. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,84. Der Fahrer erklärte den Beamten, nicht mehr im Besitz einer Fahrererlaubnis sein. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Dem Fahrer wurde auch eine Blutprobe entnommen.