| 00:28 Uhr

Fliegerdenkmal kommt in den zweiten Kreisel am Flughafen

Zweibrücken. Das Fliegerdenkmal, das die amerikanischen Streitkräfte zum Abschied der Stadt Zweibrücken geschenkt haben, bekommt eine neue Bleibe. Bisher stand die Silhouette aufsteigender Kampfjets im Rosengarten. Neuer Standort wird der zweite Kreisel auf dem Flughafen-Gelände in der Nähe der Abflughalle

Zweibrücken. Das Fliegerdenkmal, das die amerikanischen Streitkräfte zum Abschied der Stadt Zweibrücken geschenkt haben, bekommt eine neue Bleibe. Bisher stand die Silhouette aufsteigender Kampfjets im Rosengarten. Neuer Standort wird der zweite Kreisel auf dem Flughafen-Gelände in der Nähe der Abflughalle. "Das Denkmal wird noch in diesem Jahr auf dem Kreisel aufgestellt", sagte der Vorstand des Entsorgungsbetriebs Zweibrücken (EBZ), Werner Boßlet, auf Nachfrage des Pfälzischen Merkur. Der Landesbetrieb Mobilität in Kaiserslautern habe der dauerhaften Aufstellung zugestimmt. Über den ersten Kreisel auf dem Flughafen-Gelände an der Eissporthalle entscheide der Flugplatz-Zweckverband. Auch der ZEF möchte den Kreisel umgestalten, "damit er ein besseres Bild abgibt". sf