| 00:00 Uhr

Festakt mit Prominenz aus Politik und Medizin

Zweibrücken. Das Evangelische Krankenhaus Zweibrücken feiert am 26. Februar mit geladenen Gästen aus Politik und Medizin die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes. Zukünftig absolvieren Medizinstudenten am Ende ihres Studiums ihr praktisches Jahr in der Klinik auf dem Himmelsberg. elb

Als erste Klinik in Rheinland-Pfalz wird das Evangelische Krankenhaus Zweibrücken Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes. Diese Anerkennung bestätigt die hohe Qualität der Behandlung im Haus und den hervorragenden Ruf seiner Mediziner. So muss ein Krankenhaus, um Lehrkrankenhaus zu werden, einem universitären Niveau entsprechen. Schließlich sollen die Studenten hier ihr praktisches Handwerkszeug erlernen und das theoretisch Gelernte perfektionieren. So werden anerkannte Spezialisten aus den Abteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Anästhesie sowie Gynäkologie und Geburtshilfe zukünftig motivierten Medizinstudenten ihr Wissen praktisch vermitteln und dabei natürlich auch selbst neue Impulse erhalten.

Anlässlich der Anerkennung des Zweibrücker Krankenhauses als Akademisches Lehrkrankenhaus findet am Mittwoch, 26. Februar, der Festakt statt. "Wir freuen uns sehr, dass wir die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer sowie den rheinland-pfälzischen Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Alexander Schweitzer, als Festredner gewinnen konnten", freut sich Privatdozent Dr. Dieter Birk, Chefarzt am Evangelischen Krankenhaus. Er hat diese bedeutende Kooperation gemeinsam mit Professor Dr. Michael Menger von der Universität des Saarlandes ins Rollen gebracht. Professor Menger ist Dekan der medizinischen Fakultät und zuständig für den Bereich Forschung und Technologie. Er wird ebenfalls an diesem Tag zu Gast sein, ebenso wie der Vize-Präsident der Universität des Saarlandes, Professor Dr. Matthias Hannig, der den Vertrag feierlich unterzeichnen wird.

Als Vertreter der Stadt Zweibrücken ist Bürgermeister Rolf Franzen eingeladen.