| 22:13 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Fest der Farben, Pferdeshow und Spannendes für kleine Forscher

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Ramstein Freitag, 13. Juli, 19.30 Uhr, Marktplatz: Ramsteiner Sommernächte. Bis einschließlich 3. August lädt der Ramsteiner Marktplatz jeden Freitag zu seinen kostenlosen Sommernächten ein. An diesem Freitag begeistert die Band „Kevin Alabama & Dynamix“ unter dem Motto „Afrika“ ihr Publikum mit einer explosiven Mischung aus traditionellem und modernem Afro, Reggae und Afro-Soul/ -Beat, kombiniert mit Latin, Merengue, Ska und Salsa. In ihren Eigenkompositionen verbindet die siebenköpfige deutsch-französisch-spanische Band um den nigerianischen Frontmann verschiedenste Einflüsse zu einem dynamischen Mix aus afrikanischen und karibischen Rhythmen.

Infos zum Programm im Internet: www.ramstein-miesenbach.de und www.hausdesbuergers.de



Saarbrücken Samstag, 14. Juli, 12 Uhr, Bürgerpark: Holi Festival of Colours. Saarbrücken wird bunt, denn die Welt-Tour des Festivals macht in der Saarländischen Landeshauptstadt Halt. Das Holi Festival ist an das indische Frühjahrsfest angelehnt. Es wird auch Fest der Farben genannt. Man begrüßt den Frühling, tausende Menschen versammeln sich und werfen buntes Pulver in die Luft. Es ist eines der ältesten Festivals der Welt und wird auch außerhalb Indiens immer beliebter. Das Holi Festival findet seit 2012 weltweit statt und findet immer mehr Fans. Mit beim Ticketkauf erhältlichen Farbbeuteln bewaffnet, wird gefärbt und ausgelassen zu Musik von Moestwanted feat. Hypercat, Cuebrick, Jey Aux Platines und weiteren Interpreten getanzt.

Informationen im Internet:
www.the-color-festival.com, Tickets: www.xing-events.com/saarbruecken.

Saarbrücken Sonntag, 15. Juli, 11 und 15 Uhr, Saarterassen: Yakari und Kleiner Donner. Auf großer Deutschland-Tour wird Wille Entertainment die Zeichentrick-Helden Yakari und Co. zum Leben erwecken. In der europaweit einzigartigen Show für die ganze Familie werden nicht nur echte Schauspieler, sondern auch echte Pferde zu erleben sein. Temperamentvolle Appaloosa-Schecken werden Yakaris tierische Freunde Kleiner Donner, Großer Grauer und Schneller Blitz darstellen. Kostüme, Kulissen und Storyline sind in enger Absprache mit den Yakari-Erfindern André Jobin (Texter) und Claude de Ribaupierre (Zeichner) gestaltet, sodass die Welt der Zeichentrickserie 1:1 in die Realität übertragen werden konnte. Wie die Zeichentrick-Serie, die auf Kika regelmäßig über eine Million Kinder vor den Fernseher lockt, soll auch die Show die Werte vermitteln, die Yakari verkörpert: den Respekt vor der Natur und all ihren Tieren. Veranstaltungsdauer zirka 2 Stunden inklusive einer 20 Minuten Pause.

Weitere Termine, Tickets und
Informationen online:
www.yakari-show.de.

Thallichtenberg Montag, 16. Juli, Burg Lichtenberg: Urweltmuseum GEOSKOP und Naturschau. Zwei Museen befinden sich in einer der größten Burganlagen Deutschlands – der Burg Lichtenberg. Im GEOSKOP begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise: Versteinerte Tiere und Pflanzen aus der Zeit vor den Dinosauriern bieten Einblicke in die Urzeit des Pfälzer Berglandes vor 290 Millionen Jahren. Auf 400 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden hier Fossilien, Minerale und Erzstufen aus dem historischen Bergbau gezeigt. Die Naturschau lädt zum Entdecken ein: Die Schau gibt vielfältige Einblicke in das Leben von Tieren und Pflanzen in der Westpfalz. Auch eine Forschungswerkstatt zu den beiden Bereichen lädt Menschen ab 5 Jahren zum Erforschen, Beobachten, Gestalten ein. Sie macht mittels verschiedenen Programmen sowohl Kindern als auch Erwachsenen unsere Welt verständlich. Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 17 Uhr. Burg- und Museumsführungen sind nach Anmeldung jederzeit möglich.

Infos: Telefon (0 63 81) 84 29 (Zehntscheune), Telefon (0 63 81) 99 34 50 (Geoskop) und im Internet:
www.urweltmuseum-geoskop.de

Hauenstein Dienstag, 17. Juli, Schuhmuseum: Salamander — Modellschuhe aus 100 Jahren. Das Museum für Schuhproduktion und Industriegeschichte lädt noch bis zum 21. Oktober zu einer Sonderausstellung rund um die Schuhe von Salamander ein. Eine vom Verein für Geschichte und Heimatpflege in Kornwestheim übernommenen Salamander-Musterkollektion wurde hier zu einer Sonderschau inszeniert, die die Geschichte der traditionsreichen Firma Salamander vor allem anhand ihrer Musterschuhe Revue passieren lässt. Mehr als 400 Salamander-Schuhe aus der Zeit seit 1900, eine umfangreiche Werbe-Plakatsammlung sowie Salamander-Kinderschuhe, die in Lurchis-Abenteuerwelt präsentiert werden, sind die Hauptstationen der Sonderausstellung im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein.

Öffnungszeiten: täglich von 9.30 Uhr bis 17 Uhr; auch sonn- und feiertags. Infos: Tel. (0 63 92) 9 23 33 40.

Kaiserslautern Mittwoch, 18. Juli, 19 Uhr, K2 Strand und Freizeitbad: 3. Seenachtskonzert mit den Stuttgarter Salonikern. Klassik-Open-Air am Gelterswoog heißt es, wenn die Stuttgarter Saloniker die Promenade und Badestrand von Strandbad K2 am Gelterswoog in eine Konzertarena verwandeln, ganz im Stile der großen Klassik Open Airs. Das Salonorchester spielt auf einer schwimmenden Bühne Wassermusiken und Gondellieder von Barock bis zur Moderne. Das Publikum lagert am nahen Ufer und genießt, nicht nur traumhafte handgemachte Natur-Musik sondern auch das mitgebrachte Picknick. Ein romantisches Sommer Event für die ganze Familie. Hier darf nach Belieben gebadet, geschwommen, gepaddelt, gesegelt und Tretboot gefahren werden. Einlass ist ab 18 Uhr.

Tickets online: www.saloniker.de und Tel. (0 71 92) 9 36 69 31 sowie per E-Mail: ticketing@saloniker.de

Tholey Donnerstag, 19. Juli, 21.30 Uhr, Museum Theulegium: „Nachts im Museum“. Als Teil des Sommerferienprogramms der Gemeinde Tholey ist ein ganz besonderer Museumsbesuch für Kinder möglich. Mit Taschenlampen bewaffnet, erkunden die Entdecker in der Dunkelheit unter sachkundiger Führung ausgewählte Exponate. In der spannenden Atmosphäre wird Lernen zum (Kinder-) Spiel und ein bisschen Gänsehautfeeling ist inklusive. Das Theulegium bietet unter anderem faszinierenden Einblick in die 2500-jährige Kulturgeschichte des Schaumberger Landes. Exponate aus der keltischen Epoche lassen hier die römische Lebenswelt lebendig werden. Für die Kinder ist der Eintritt frei, erwachsene Begleitpersonen zahlen zwei Euro. ⇥cms

Anmeldungen: Mobiltelefon (01 51) 20 32 50 36 oder per E-Mail: generationenbuero@tholey.de. Infos zum Museum online: www.theulegium.de