| 00:12 Uhr

Oberbürgermeister-Wahl
FDP schickt keinen OB-Kandidaten ins Rennen

Zweibrücken. Die FDP wird keinen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Zweibrücken nominieren. Das erklärte Erika Watson, Vorsitzende des hiesigen Stadtverbandes, auf Merkur-Nachfrage. Während der jüngsten Sitzung des Bezirksvorstandes der Liberalen habe sich kein geeigneter Bewerber gefunden.

Sie selbst habe aus privaten Gründen nicht antreten wollen: „Wir wollen die Zeit nutzen, um eine geeignete Mannschaft für die Kommunalwahl im nächsten Frühjahr zusammenzustellen.“

Die FDP habe in der Zeit des OB-Wahlkampfes trotzdem zwei Informationsstände in der Zweibrücker Fußgängerzone angemeldet (wir berichteten). „Dabei steht die Vorstellung unseres Programms und Ziele für die Stadt im Vordergrund.“ Ob die Liberalen eine Wahlempfehlung für einen der bisher vier Bewerber abgeben werden, stehe noch nicht fest: „Darüber wollen wir frühestens zwei Wochen vor der Wahl entscheiden.“

(nob)