| 23:20 Uhr

FDP rüttelt am Einzelhandelskonzept

Zweibrücken. FDP-Fraktionschef Walter Hitschler fordert eine Liberalisierung des Zweibrücker Einzelhandels-Konzepts. Ziel: Erweiterungen im Gewerbegebiet Ixheim zu ermöglichen sowie die Wiedervermietung stillgelegter Märkte in Niederauerbach

Zweibrücken. FDP-Fraktionschef Walter Hitschler fordert eine Liberalisierung des Zweibrücker Einzelhandels-Konzepts. Ziel: Erweiterungen im Gewerbegebiet Ixheim zu ermöglichen sowie die Wiedervermietung stillgelegter Märkte in Niederauerbach. Hitschler berief sich dabei im Stadtrat auf die "bemerkenswerte" Antwort von Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) zu Zweibrücker Anregungen zum Landesentwicklungsprogramm. Hitschler zitierte Bruch zum Stichwort großflächiger Einzelhandel: "Die angesprochene Aufgabe ist zunächst im Rahmen der kommunalen Planungshoheit zu lösen." Daraus schloss Hitschler: "Wir können noch was ändern!" Den folgenden Satz des Ministers las Hitschler allerdings nicht vor: "Um eine landesweit und regional einheitliche Vorgehensweise sicherzustellen, ist die Abstimmung mit der Regionalplanung erforderlich." Oberbürgermeister Helmut Reichling kündigte an: "Wir werden uns im Ältestenrat zusammensetzen, um über das Thema zu beraten." lf