| 19:44 Uhr

Wir gratulieren
Familie Perkuhn feiert Diamant-Hochzeit

 Magdalene und Oskar Perkuhn sind seit 60 Jahren verheiratet.
Magdalene und Oskar Perkuhn sind seit 60 Jahren verheiratet. FOTO: Nadine Lang
Zweibrücken. (nlg) Oskar Perkuhn wurde in Ostpreußen geboren und musste seine Heimat als junger Mann verlassen. Über mehrere Städte kam er eines Tages nach Dietrichingen auf das Hofgut Monbijou, wo er in der Landwirtschaft arbeitete. Von Nadine Lang

Der 20-Jährige traf dort auf die 15-jährige Magdalene, die zu dieser Zeit ebenfalls auf dem Hofgut lebte. Über Umwege wechselte er aus der Landwirtschaft in ein Angestelltenverhältnis bei der JVA und zog nach Zweibrücken, genauso wie Magdalene, die dort eine Lehre als Schneiderin begann und in der gleichen Straße wohnte, wie Oskar.

„Ab dem 17. Lebensjahr hatte ich keine Augen mehr für jemand anderes“, erinnert sich Magdalene Perkuhn. Dass es „ein bisschen gebraucht hat“, wie die beiden erzählen, lag vor allem daran, dass zunächst nicht klar war, ob er in Zweibrücken bleiben würde. „Auf jeden Ffall haben wir da beschlossen, dass wir das Leben gemeinsam meistern wollen“, erzählt Oskar Perkuhn heute.

Als Magdalene 19 Jahre alt war, verlobten sich die beiden. Als sie 20 Jahre alt war, heirateten sie. Aus zunächst unromantischen Gründen allerdings, denn die Hausverwaltung hätte Oskar Perkuhns Mietverhältnis auflösen müssen, da sie nur noch an verheiratete Personen vermietet werden sollte. „So sind wir quasi von der Hausverwaltung überredet worden, zu heiraten“, erzählt Oskar Perkuhn grinsend. Bereut haben sie es trotzdem nicht und am 23. April ließen sie sich zunächst standesamtlich, am 16. Mai dann kirchlich trauen.



Dieser Hochzeitszeit ist heute auf den Tag genau 60 Jahre her. Und bei allen praktischen Gründen: „aufgeregt waren wir schon“, erinnert sich Oskar Perkuhn und erklärt: „wenn man da rein geht, ist das schon ein besonderer Lebensabschnitt“. Gefeiert wurde im kleinen Kreis zuhause, denn damals konnte sich das Paar kein Fest leisten. 1962 bauten die beiden ihr eigenes Haus, im gleichen Jahr kam ihre erste Tochter zur Welt, drei Jahre später die zweite. Um den Lebensunterhalt mitzufinanzieren, arbeitete Magdalene Perkuhn von da an von zu Hause aus, im Garten pflanzten sie beinahe alles, was sie zum Leben brauchten. „Das war eine schwierige Zeit, das geht auch nur mit so einer Frau“, erklärt Oskar Perkuhn. „In 60 Jahren haben wir alles miteinander erlebt“, erzählt Magdalene Perkuhn. Toll war für beiden die Geburt der beiden Kinder, aber auch der Enkelkinder. Und wenn sie darüber nachdenken sollen, auf was es in solch einer langen Zeit ankommt, damit man auch nach 60 Jahren noch so dankbar füreinander ist, wie die beiden es sind, dann fallen dem Ehepaar drei Dinge ein: Vertrauen, Rücksichtnahme und den anderen respektieren. Ihren Hochzeitstag feiern die beiden ab dem Mittag übrigens im Kreise ihrer Familie. Und am heutigen Morgen: „da trinken wir ein Gläschen Sekt zusammen zum Frühstück“, erklärt Magdalene Perkuhn.