| 17:45 Uhr

Polizei bittet um Hinweise
Fahrradfahrer stirbt nach Sturz

Der Radler wurde mit dem Rettungswagen (Symbolbild) noch in die Uniklinik Homburg gefahren, doch die Ärzte konnten sein Leben nicht mehr retten.
Der Radler wurde mit dem Rettungswagen (Symbolbild) noch in die Uniklinik Homburg gefahren, doch die Ärzte konnten sein Leben nicht mehr retten. FOTO: Andreas Gebert / dpa
Mittelbach-Hengstbach. Bürger fand 67-Jährigen in Straßengraben. Keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Aus  noch unerklärlicher Ursache ist ein Fahrradfahrer am Freitag gegen 12.25 Uhr auf der Verbindungsstraße K 83 zwischen dem Eichenhof und der L 465 bei Mittelbach neben einem Verkehrszeichen kopfüber in den rechten Straßengraben gestürzt. Der bewusstlose 67-jährige wurde dort von einem anderen Verkehrsteilnehmer bemerkt, der die Rettungskräfte verständigte, berichtet die Zweibrücker Polizei weiter. Der Fahrradfahrer verstarb, nach vergeblicher Erstversorgung vor Ort, in der Uniklinik Homburg.

Bisher liegen der Polizei keine Erkenntnisse über den Unfallhergang oder Hinweise auf Fremdverschulden vor. Schnee habe zur Zeit es Sturzes noch nicht gelegen. Auch sei unklar, ob der Radler womöglich aufgrund einer vorherigen Erkrankung stürzte.

zum Unfallgeschehen nimmt die Polizeiinspektion Zweibrücken unter Telefon (0 63 32) 97 60 oder per E-Mail (pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.