| 21:29 Uhr

Zuletzt Flüchtlingsunterkunft
Ex-Apparthotel für 530 000 Euro versteigert

Schon vor einem Jahr (Bild) hatte Eigentümer Thomas Kölsch versucht, das Ex-Apparthotel Europa zu verkaufen. Damals noch vergeblich.
Schon vor einem Jahr (Bild) hatte Eigentümer Thomas Kölsch versucht, das Ex-Apparthotel Europa zu verkaufen. Damals noch vergeblich. FOTO: Lutz Fröhlich
Zweibrücken/Köln.

Das seit August 2016 leerstehende Apparthotel Europa am Zweibrücker Flugplatzgelände hat einen neuen Eigentümer: Bei der von der „Westdeutsche Grundstücksauktionen AG“ organsierten Versteigerung am Samstag in Köln fiel der Hammer bei 530 000 Euro. Das teilte der bisherige Eigentümer Thomas Kölsch am Sonntag auf Merkur-Nachfrage mit. Zu dem Käufer dürfe er öffentlich noch keine Angaben machen, sagte Kölsch, da er ihn noch nicht persönlich kennengelernt habe. Er kenne auch die Pläne des neuen Eigentümers mit dem Gebäude noch nicht. Kölsch war zwar in Köln, der erfolgreiche Beiter steigerte aber telefonisch. Diese Woche sei ein Treffen in Zweibrücken geplant. Für das 3395 Quadratmeter Nutzfläche große frühere -Drei-Sterne-Hotel, das Kölsch ab Herbst 2015 komplett als Flüchtlingsunterkunft vermietet hatte, war bei der Auktion ein Mindestgebot von 498 000 Euro verlangt worden (wir berichteten vorab).

(lf)