| 23:10 Uhr

Betrugsmasche durchschaut
Erneute Serie von Enkeltrick-Fällen

(red) Offensichtlich Betrüger haben am Donnerstag bei vier Zweibrücker Bürgern angerufen, um mittels des „Enkeltricks“ an Geld zu gelangen. Drei der Anrufer waren Frauen, einer ein Mann, berichtete am Freitag der Zweibrücker Polizeichef Matthias Mahl.

Alle Trickbetrüger riefen mit unterdrückter Rufnummer an und gaben vor, mit den Bürgern verwandt zu sein, in einer Notlage zu sein und deshalb dringend Geld zu brauchen. In allen Fällen erkannten die Angerufenen den Trick und beendeten das Gespräch. Die Polizei hat in den vergangenen Monaten mehrfach von solchen Enkeltrick-Fällen in Zweibrücken berichtet, bei denen sich Anrufer (meist bei Senioren) als deren hilfebedürftige Enkel ausgeben.