| 20:16 Uhr

Zweibrücker Kneipen-Tour am 3.11.
Elf Bands auf elf Bühnen

In der Bikerbar Route 66 in Niederauerbach treten Purple Haze auf und spielen Hardrock.
In der Bikerbar Route 66 in Niederauerbach treten Purple Haze auf und spielen Hardrock. FOTO: Jörg Martin
Zweibrücken. Diesen Samstag laden Zweibrücker Wirte wieder zur Musik-Tour ein. Von Christian Angel

Bereits in seine 14. Auflage startet am Samstagabend, 3. November, die alljährliche Zweibrücker Musik-Tour. Das Kneipenfestival, veranstaltet von den Vereinigten Wirten Zweibrücken, bietet diesmal Livemusik in elf verschiedenen Locations sowie After-Show-Partys in der ACH-Eventhalle und im Gasthaus Sutter.

Die meisten teilnehmenden Kneipen, nämlich sechs, findet man in der Innenstadt in einem Radius von vielleicht 500 Metern. Im Windlicht in der Landauer Straße gibt es beispielsweise Rock und Pop unplugged mit dem Duo Two Young, während wenige Meter weiter im Unikum die Groovin Monkeys mit ihrer Mischung aus Soul, Pop und Funk einladen, das Tanzbein zu schwingen. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Cafe Pastis, wo sich Dirk „Nelly“ Brill durch die Geschichte der Rockmusik covert. Im Hobbitkeller sorgen The Underground für handgemachten Rock, die Fußgängerzone ist durch den Bierbrunnen vertreten, wo Two Jam mit Rockhits im akustischen Gewand überzeugen wollen. Schließlich bleibt noch die Timeless Diner Bar neben dem Schloss, die sich die 2nd Bridge Blues Band und ihren deutschsprachigen Blues eingeladen hat.

Ein kleines Stück außerhalb liegen das Gasthaus Drumm und das Irish Pub „The Lucky Pint“. Im Drumm will Herbert Fraint mit akustischem Rock für Stimmung sorgen und auch Alex Breidt im Lucky Pint geht in diese Richtung. Die restlichen Kneipen liegen in Niederauerbach. In der Bikerbar Route 66 treten Purple Haze auf und spielen Hardrock von Iron Maiden, Judas Priest und anderen Größen. In der Brasserie versprechen Two Fools a Minute eine volle Ladung Partyrock und im Erdgeschoss des Gasthaus Sutter gibt es bei Tuba Diesel eine interessante Mischung aus Rock, Polka und Reggae auf die Ohren.



Wer nach vier Stunden Livemusik immer noch nicht genug kriegen kann, der kann in der ACH-Eventhalle ab 23.30 Uhr bei der After-Tour-Party mit diversen DJs weiterfeiern oder aber im Gasthaus Sutter zusammen mit DJ Playlist unter dem Motto „Best of Music“ bis in die frühen Morgenstunden tanzen.

Die Kneipen-Tour startet am Samstagabend um 20 Uhr, der Eintritt beträgt einmalig acht Euro. Den ganzen Abend über verkehren zudem kostenlose Shuttle-Busse, die Musikfans vom ZOB (Busbahnhof) aus zu den außerhalb liegenden Veranstaltungsorten bringen.