| 20:23 Uhr

Veranstaltungen in der Region
Electro Magnetic Festival, Tai Chi und Sommerswing

 Zum 8. Mal findet das Open Air Festival Electro Magnetic im Weltkulturerbe Völklinger Hütte statt.
Zum 8. Mal findet das Open Air Festival Electro Magnetic im Weltkulturerbe Völklinger Hütte statt. FOTO: Festival / Diverse
Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Völklingen: Freitag, 12. Juli, 16 Uhr, Völklinger Hütte – Weltkulturerbe: Electro Magnetic 2019. Wo andere Techno-Festivals nur an einem Tag stattfinden, wird bei Electro Magnetic an zwei Nächten, und zwar am 12. Und 13. Juli, gefeiert. Zum bereits 8. Mal findet das Open Air Festival statt. Millionen Tonnen alter Stahl und unzählige Zeugnisse einer vergangenen Zeit – die Spielstätte könnte keine bessere sein für ein Festival der elektronischen Tanzmusik: Knapp 60 DJs und Live Acts werden auf verschiedensten Floors alle Sparten der elektronischen Musik – vorwiegend House, Techno, Trance und Minimal – zelebrieren und dem ehemaligen Eisenwerk für zwei Nächte neues Leben einhauchen. In Verbindung mit einer einzigartigen Sound-, Licht- und Video- Installation sowie der weltweit einmaligen Location entsteht ein faszinierendes Gesamtkunstwerk in Räumen, die sonst für Besucher geschlossen sind.

Informationen unter www.electro-magnetic.de.

 



Saarbrücken: Samstag, 13. Juli, 19 Uhr, Congresshalle: Limp Bizkit. Sie gehören zu den innovativsten Bands ihres Genres und sind mit über 40 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten dazu. Seit ihrer Gründung 1994 in Jacksonville/Florida beeinflussten „Limp Bizkit“ im Laufe der letzten beiden Jahrzehnte eine Unzahl von Nachwuchsmusikern. Ihr innovativer, mitreißender Mix aus peitschenden Rhythmen, massiven Gitarrenwänden und funkigen Hip-Hop-Elementen, der Nu Metal, ist eine Neuinterpretation der Crossover-Musik aus den frühen 90ern.

Tickets und Informationen unter eventim.de und myticket.de, garage-sb.de oder www.limpbizkit.com, sowie unter Telefon (06 81) 4 18 01 81 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Kirkel: Sonntag, 14. Juli, 12 Uhr, Burg Kirkel: Burgsommer in den Ferien. Auch am Erlebnis-Sonntag ist das Handwerkerdorf noch einmal geöffnet. Die Besucher können sich zwischen 10 und 16 Uhr ein letztes Mal in diesem Jahr an mittelalterlichen Handwerken versuchen. Bereits am Erlebnis-Samstag, 13. Juli, haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene von 12 bis 18 Uhr die Möglichkeit, im Handwerkerdorf der Burg zu Werkeln. Eine Tageskarte für Kinder und Jugendliche kostet 13 Euro, für Erwachsene 15 Euro. Das Arbeitsmaterial ist inklusive, außer Eisen: 1 Schwert kostet 3 Euro. Ab 18.30 Uhr beginnt samstags zudem das Abendspektakel, ein mittelalterliches Unterhaltungsprogramm, das die Besucher in die Zeit der Ritter entführt. Dazu gehören unter anderem mittelalterliche Musik und Tanzaufführungen, Schaukämpfe, ein Kinderritterturnier, eine Feuershow und zum Abschluss dürfen sich die Besucher noch auf spannende Märchen am Lagerfeuer freuen. Der Eintritt hierfür kostet 5 Euro pro Person.

Infos unter www.burgsommer.de und unter Telefon (0 68 41) 80 98 39.

 

Saarlouis: Montag, 15. Juli, 16 Uhr, Festwiese Stadtgarten: Tai Chi für Geist und Körper. Bis Ende September finden montags, donnerstags und freitags die gesundheitsfördernden und -erhaltenden Angebote des „Tai-Chi-Treff Saarlouis-Mitte“ für Ungeübte, Geübte und Fortgeschrittene statt. Gegen einen Kostenbeitrag von 3 Euro können Interessierte ohne vorherige Anmeldung an den zirka einstündigen verschiedenen Schwierigkeitsgraden teilnehmen. Das Angebot für Fortgeschrittene ist montags und freitags von 15 bis 16 Uhr, für Geübte montags von 16 bis 17 Uhr, Sondertraining für Ungeübte donnerstags von 15 bis 16 Uhr.

Informationen bei Projektpartner der Familienbildungsstätte Saarlouis, Telefon (0 68 31) 4 36 37, unter Mobil (01 71) 1 18 21 20 sowie unter saarlouis.de.

 

Speyer: Dienstag, 16. Juli, 13 Uhr, Festplatz: Brezelfest mit Abschluss-Feuerwerk. Über sechs Tage hinweg bis zum Brillant-Abschluss-Feuerwerk am Dienstag herrschen Jubel, Trubel und Heiterkeit auf der Festwiese unterhalb des Speyerer Doms. Modernste Fahrgeschäfte, Unterhaltungsbetriebe, Buden und Stände sorgen für ein stimmungsvolles Flair. Neben aktuellen und klassischen Fahr- und Belustigungsgeschäften laden gemütliche Biergärten, ein großes Festzelt und tägliche Live-Musik auf drei Bühnen zum Verweilen ein. Bereits am Vortag, dem Brezelfest-Sonntag, starten traditionsgemäß Brezelfestlauf und anschließend der Festzug mit rund 100 Zugnummern durch die Speyerer Innenstadt.

Infos unter www.speyerer-brezelfest.de und unter Telefon (0 62 32) 62 04 90.

 

Kaiserslautern: Mittwoch, 17. Juli, 17 Uhr, Volkspark: Sommerswing im Volkspark mit „Still Great“. Der Kaiserslauterer Volkspark lädt im Juli und August immer mittwochs bis 22 Uhr bei freiem Eintritt zu seinem Sommerswing ein. Besucher erwartet eine Kombination aus Live-Musik, Volksparkatmosphäre und Picknick am See. An diesem Mittwoch sorgen „Still Great“ für musikalische Unterhaltung. Die Band spielt mit tief knurrendem Kontrabass, zwei groovenden akustischen Gitarren und mit einer einzigartigen Stimme weltbekannte Klassiker von Jazz bis zu aktuellem Pop im legendären Gypsy Hot Swing der guten alten Zeit Django Reinhardt’s. Speisen und Getränke werden von „Rolling Snack“ bereitgestellt.

Infos zur Band unter www.still-great.de

 

Hauenstein: Donnerstag, 18. Juli, 9.30 Uhr, Deutsches Schuhmuseum: 7 Jahrzehnte – Zeitgeist der BRD. Vom Häkeldeckchen-Flair der Wirtschaftswunderzeit über die schrillen 1970er Jahre bis in die Gegenwart hinein, erleben die Besucher eine illustre und interaktive Zeitreise durch 70 Jahre. „7 Jahrzehnte: Zeitgeist der BRD“ heißt die Sonderausstellung zum 70. Geburtstag der Bundesrepublik, die noch bis zum 31. Juli zu sehen ist. Neben Kults und Trends aus Mode, Hobby, Musik und Technik in den Vitrinen gibt es auch interaktive Erlebnis-Aktionen und multimediale Präsentationen. Zu sehen sind Trendspielzeuge von den Klick-Klack-Kugeln über den Zauberwürfel, das Tamagotchi bis zum Fidget Spinner oder Bademode der 50er im Vergleich zu heute. Nicht minder der Wackeldackel und die umhäkelte Toilettenpapier-Rolle, Flutschfinger und Schleckmuscheln, Millennium-Brille, das Euro-Starterkit und der Euro/DM-Umrechner. Hinzu kommen Werbespots aus den 50er und 60er Jahren oder typische und ausgefallene Meldetexte eines Anrufbeantworters, per Knopfdruck nostalgische Geräusche wie das Mahlen einer Kaffeemühle mit Handkurbel oder das Geräusch eines Wählscheiben-Telefons und vieles mehr.

Das Museum ist täglich geöffnet, auch sonn- und feiertags, zurzeit von 9.30 Uhr bis 17 Uhr. Infos unter Telefon (0 63 92) 9 23 33 40 und unter E-Mail info@museum-hauenstein.de.

 Bis Ende September finden montags, donnerstags und freitags die gesundheitsfördernden und -erhaltenden Angebote des „Tai-Chi-Treff Saarlouis-Mitte“ für Ungeübte, Geübte und Fortgeschrittene statt.
Bis Ende September finden montags, donnerstags und freitags die gesundheitsfördernden und -erhaltenden Angebote des „Tai-Chi-Treff Saarlouis-Mitte“ für Ungeübte, Geübte und Fortgeschrittene statt. FOTO: picture alliance / dpa / Frank Leonhardt