| 22:54 Uhr

Fassadenprojekt
Eine Sonne für die Zukunft

Die Schüler der Fassaden-AG bei der  Enthüllung des Fassadenprojekts „Strahlen der Zukunft“ des Abiturjahrgangs 2018 am Helmholtz Gymnasium.
Die Schüler der Fassaden-AG bei der Enthüllung des Fassadenprojekts „Strahlen der Zukunft“ des Abiturjahrgangs 2018 am Helmholtz Gymnasium. FOTO: Marco Wille / Marco Wille; www.marcowille.de
Das Fassadenfries des Helmholtz-Gymnasiums ist um eine weitere Facette reicher: Gestern stellte der aktuelle Abitur-Jahrgang seinen Beitrag „Strahlen der Zukunft“ vor. „Eine aufgehende Sonne soll die bevorstehende Zukunft der Schülerinnen und Schüler symbolisieren, dunkle Wolken stehen für die Schattenseiten die sich in jedem Leben mal auftun und vereinzelte Schwalben zeigen den Weg, den nun jeder aus der Schülergruppe für sich weiter einschlägt“, erklärte die Sprecherin der Fassaden-AG Michelle Fritzler, bei der gestrigen Vernissage. Von Marco Wille

Der das Projekt begleitende Lehrer, Nico Hülsey: „Ihr habt ein lebensbejahendes Symbol erschaffen, das nicht plakativ, sondern tiefgründig ist und für uns, die täglich daran vorbeigehen, ein Zeichen dafür ist, dass jeden Tag die Sonne aufgeht.“ ⇥mw/ Foto: Marco Wille