| 19:13 Uhr

Ein Muss für alle Rosenfreunde

 Beim Rosen- und Gartenmarkt kommen jedes Jahr zahlreiche Besucher, um im Rosengarten zu stöbern und zu kaufen. Foto: cvw
Beim Rosen- und Gartenmarkt kommen jedes Jahr zahlreiche Besucher, um im Rosengarten zu stöbern und zu kaufen. Foto: cvw FOTO: cvw
Zweibrücken. Seit Jahren ist der Rosen- und Gartenmarkt ein Besuchermagnet im Zweibrücker Rosengarten. Auch für dieses Wochenende erwarten über 65 Aussteller mit ihren vielseitigen Angeboten einen Gästeansturm. Cordula Waldow

In den Kalendern vieler Gartenfreunde ist das kommende Wochenende rot angestrichen. Dann öffnet der Zweibrücker Rosengarten seine Pforten für den beliebten Rosen- und Gartenmarkt und lockt Besucher selbst von weither in die Stadt der Rosen und Rosse.

Wie bereits in den Jahren zuvor, können sich Gartenliebhaber beim Rosen- und Gartenmarkt allerhand Informationen, Inspirationen und natürlich auch zahlreiche Pflanzen, Kräuter , Accessoires und Naturprodukte, Gartenmöbel, Gartengeräte und Werkzeuge sowie einschlägige Fachliteratur direkt aus dem Garten mit nach Hause nehmen. Die über 65 regionalen und überregionalen Aussteller machen den Rosen- und Gartenmarkt immer wieder aufs Neue zu einem Erlebnis, ob durch bekannte oder exotische Düfte, wohlriechende Kräuter , bunte Blumen oder vielfältige Kunstgegenstände und Skulpturen. Feinschmecker schwelgen in kulinarischen Genüssen, passend zum Thema Garten: Apfelcidre, Birnenbalsamessig, Oliven- oder Weindotteröl, dazu noch ein Citrus- oder Rosenlikörchen und ein Brot mit veganen oder vegetarischen Aufstrichen - im Zweibrücker Rosengarten gibt es ausgefallene Köstlichkeiten, die es sich unbedingt zu probieren lohnen. Einzigartige Mode, textiles Beiwerk und originelle Accessoires , schicke Hüte sowie vielfältiger Schmuck und glänzende Edelsteine ergänzen das umfangreiche Angebot.

Um den Gartenfreunden den Besuch des Marktes noch angenehmer zu gestalten, bietet der Rosengarten einen Depotservice an. Hier können bereits gekaufte Artikel bis zum Ende des Besuchs gelagert und später mit dem Auto abgeholt werden.



An beiden Markttagen können Interessierte außerdem an einer der kostenlosen fachkundigen Führungen durch den Rosengarten teilnehmen und so ihr Wissen über die Pflanzenwelt des Gartens erweitern. Dabei bieten sich Möglichkeiten zum Fachsimpeln und Einholen von Expertentipps durch die kompetenten Rosengärtner rund um Rosengartenmeister Heiko Hübscher.

Am Marktwochenende hat der Rosengarten ausnahmsweise nur zu den Marktzeiten von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis entspricht dem üblichen Eintritt des Rosengartens. Alle "Freunde des Rosengartens" - also die Besitzer einer Rosengarten-Jahreskarte - sind herzlich dazu eingeladen, den Markt kostenlos zu besuchen.