| 23:59 Uhr

Zeugen nach Tat vor Metzgerei gesucht
Ein Ladendieb gesucht, einer festgenommen

In Ernstweiler konnte die Polizei zwei Ladendiebe observieren, nachdem Mitarbeiter des betroffenen Einkaufsmarkts schnell Personenbeschreibungen gemeldet hatten. (Symbolbild)
In Ernstweiler konnte die Polizei zwei Ladendiebe observieren, nachdem Mitarbeiter des betroffenen Einkaufsmarkts schnell Personenbeschreibungen gemeldet hatten. (Symbolbild) FOTO: dpa / Friso Gentsch
Zweibrücken. Als eine Seniorin am Dienstag gegen 11.50 Uhr nach dem Einkaufen die Metzgerei am Zweibrücker ZOB verließ, stellte sie ihre Handtasche kurz auf einem Tisch vor der Metzgerei ab. Eine unbekannte Frau machte sie darauf aufmerksam, dass soeben ihre zweite Tasche, eine Einkaufstasche, zu Boden gefallen sei.

Die Seniorin bückte sich danach und ließ dadurch für einen Moment ihre Handtasche außer Acht. Diesen Moment muss die unbekannte Frau genutzt haben, um daraus die Geldbörse zu stehlen. In dieser war neben persönlichen Dokumenten auch ein zweistelliger Geldbetrag, so die Polizei. Die Seniorin bemerkte den Diebstahl jedoch erst, als sich die unbekannte Frau längst entfernt hatte. Die Verdächtige sei etwa 40 Jahre alt, 1,50 bis 1,60 Meter groß, schlank, kurze, leicht gewellte dunkelbraune Haare, bekleidet mit hellbrauner Stoffjacke, sprach Deutsch ohne Dialekt, vom Erscheinungsbild her Deutsche. Die Polizei sucht Zeugen, Tel. (0 63 32) 97 60, E-Mail: pizweibruecken@polizei.rlp.de.

Aufgeklärt ist dank der guten Personenbeschreibung zweier Ladendiebe durch Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in der Homburger Straße nicht nur diese aktuelle Tat. Die Beamten observierten am Dienstagnachmittag in der Junkersstraße die Wohnung, wohin die Diebe verschwanden. Als die 35 und 26 Jahre alte Georgier gegen 19.15 Uhr rauskamen, wurden sie festgenommen. Da gegen den 35-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl wegen eines Diebstahls 2014 bestand, wurde er dem dem Haftrichter in Landau vorgeführt. Der Jüngere kam auf freien Fuß.