| 21:40 Uhr

Frauenfrühstück Mörsbach im Garten Rücker
Ein kleines Paradies für Gartenfreunde

Die Frauen vom Mörsbacher Frauenfrühstück genossen einen wunderschönen Tag im Garten Rücker.
Die Frauen vom Mörsbacher Frauenfrühstück genossen einen wunderschönen Tag im Garten Rücker.
Mörsbach/Ixheim. Für die Frauen vom Mörsbacher Frauenfrühstück ging es dieser Tage in den wunderschönen Garten Rücker in Zweibrücken/Ixheim. Ursula Rücker empfing Ihre Gäste aufs Herzlichste – ein ereignisreicher Tag für die Gartenfreundinnen.

„Unser Garten ist 30 Jahre alt und war mal eine Viehweide“, erklärt Ursula Rücker den 20 Gästen in ihrem Garten. Die Besucher vom Frauenfrühstück der protestantischen Kirche Mörsbach staunen nicht schlecht beim Anblick der Gartenanlage, die manche an diesem Tag zum ersten Mal begutachten dürfen. Gemeinsam schlendert die Gruppe durch die weitläufige Anlage, die sich alle paar Meter von einer anderen Seite präsentiert. Da gibt es beispielsweise einen Kräutergarten, einen kleinen Teich mit imposanter Trauerweide oder auch einen hübschen kleinen Rosengarten. „Das ist allerhand Arbeit“, erklärt Ursula Rücker und geht auf interessierte Nachfrager ihrer Besucher gerne ein. Das glauben die Besucher sofort. „Ich wusste gar nicht, dass es das hier gibt“, zeigt sich Sabine Schäfer beeindruckt. Sie war kürzlich im englischen Cornwall und hat sich dort ebenfalls Gärten angesehen. Doch dieser, so findet sie, könne da wirklich mithalten. „Ich bin der absolute Gartenfan“, erklärt auch Birgit Dreßler. So kam es wohl auch, dass sich die Organisatorinnen vom Frauenfrühstück, zu denen Birgit Dreßler ebenfalls gehört, in diesem Jahr für einen Besuch des Gartens der Familie Rücker entschieden hatten. Seit zwanzig Jahren unternehmen die Frauen bereits einen Tagesausflug zusammen. Früher ging es gerne mit dem Zug irgendwohin. Doch größere und anstrengendere Touren sind nicht mehr für alle so gut möglich, darum darf es nun auch gerne mal ein Ziel in der näheren Umgebung sein.

Die Treffen und Ausflüge der Mörsbacher Frühstücksfrauen sind dabei immer für Besucher offen, eine Anmeldung ist auch nicht erforderlich. Abgesehen von ihrem Jahresausflug treffen sie sich etwa alle zwei Monate zum gemeinsamen Frühstück immer mittwochs in der Zeit von 9.30 Uhr bis zum Ausklang am Mittag in der Dreifaltigkeitskirche in Mörsbach. Dann heißt es gemeinsame Zeit miteinander verbringen oder auch interessanten Vorträgen lauschen. So war auch schon eine Mundartdichterin oder eine Autorin zu Gast. „Bei uns ist es offen, schon immer“, erklärt Birgit Dreßler weiter. Das bedeutet auch, dass neue Mitmacherinnen keineswegs aus Mörsbach kommen müssen.

Die Gruppe, meist bestehend aus 24 bis 32 Teilnehmerinnen, ist für alle Interessierten aller Altersklassen offen und freut sich über jeden, der einfach mal mitfrühstücken möchte. Etwas zu essen gab es übrigens auch im Anschluss an den Gartenrundgang.



Die gedeckte Kaffeetafel wartete bereits auf die Gruppe und bei selbst mitgebrachtem Kuchen, wurde der Ausflug gemütlich ausklingen gelassen. Und von einigen Frauen wurde sogar der Wunsch geäußert, im nächsten Jahr erneut den Garten zu besuchen.

Weitere Informationen zum Frauenfrühstück in Mörsbach und dem nächsten Termin gibt es bei Birgit Dreßler, Telefon (06337) 88 50.