| 21:04 Uhr

Jubiläumsfest Awo Rosengarten
Ein buntes Fest zum Jubiläum

Gute Stimmung beim Jubiläumsfest. Foto: Cordula von Waldow
Gute Stimmung beim Jubiläumsfest. Foto: Cordula von Waldow FOTO: Cordula von Waldow
120 Gäste feiern gemeinsam mit den Bewohnern und Mitarbeitern des Awo-Seniorenhauses „Am Rosengarten“.

Mit einem bunten Fest feierte das Awo-Seniorenhaus „Am Rosengarten“ sein 45-jähriges Bestehen. Immer wieder brachte das engagierte Team neue Stühle in den lichten Speisesaal, damit die mehr als 120 Gäste einen Sitzplatz erhielten. „Ich freue mich besonders, dass unsere Bewohner sich so mit ihrem Heim identifizieren und so viele von ihnen gekommen sind“, sagte die Leiterin des Awo-Seniorenhauses, Andrea Schantz. In einem ökumenischen Gottesdienst würdigte Pfarrer Günter Sifft die beeindruckende Lage und Aussicht auf Europas Rosengarten zur einen und den kleinen Exe mit seinem bunten Treiben sowie die malerische Silhouette der drei Kirchen auf der anderen Seite.

„Dies ist ein Ort zum gemeinsamen Leben, der mit seinen vielfältigen Angeboten und Gestaltungsmöglichkeiten weit über Essen, Wohnen und Pflege hinaus geht“, lobte er das Engagement des Teams. „Das ist mehr als nur einen Dienst versehen.“ Von der Liebe zu der Berufung zeugte nicht nur die Anwesenheit vieler Mitarbeiter, sondern auch das erstklassige Finger-Food-Büfett, das die beiden Küchenchefs Siegfried und Marcel Völker mit ihrer Küchen-Crew gezaubert hatten und die Awo-Geburtstags-Torte. Aus Schoko-Bananenkuchen hatte Küchenfee Jasmin Zimmermann das Gebäude gestaltet und entsprechend verziert.

Andrea Schantz, die große Freude daran hat, das Awo-Seniorenhaus „Am Rosengarten“ zu leiten, zu lenken und zu führen, ist besonders stolz auf die Mitarbeiter und „das, was sie täglich leisten“. Doppelten Grund hat die Leiterin dazu, weil, quasi als Geburtstagsgeschenk, die Einrichtung vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) mit der Bestnote 1,0 belohnt wurde. Sie betonte: „Die Qualität unserer Arbeit und das Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner steht im Vordergrund. Die Note 1,0 bestätigt unsere tägliche Arbeit und motiviert uns gleichzeitig, noch besser zu werden.“



146 Menschen sind hier zu Hause. Sie werden darin unterstützt, selbstbestimmt und eigenständig zu leben. „Gleichzeitig bieten wir ihnen einen abwechslungsreichen Alltag und eine echte Gemeinschaft, in der sie sich wohlfühlen“, weiß Andrea Schantz.

Während des Festaktes erinnerte Klaus Stalter, der Vorsitzende des Awo-Bezirksverbands Pfalz, daran, dass das Awo-Seniorenhaus „Am Rosengarten“ immer Pioniercharakter bewiesen und manche Neuerungen auf den Weg gebracht habe. Auch die Geschichte des Hauses, vom Widerstand der Bevölkerung vor seinem Bau an diesem Ort über den Wiederaufbau nach einem Brand und die regelmäßigen Umbauten wurden thematisiert. Begleitet von den Harfenklängen der Zweibrücker Musikerin Margaret Andres verbrachten Bewohner, Awo-Team und geladene Gäste einen freudvollen Nachmittag.

„Wir feiern oft“, erinnerte Andrea Schantz an die Lebensfreude, die im Awo-Seniorenhaus „Am Rosengarten“ spürbar herrscht. ⇥cvw