| 00:27 Uhr

Edeka-Markt in Niederauerbach bleibt bestehen

Zweibrücken. Der Edeka-Markt in Niederauerbach bleibt geöffnet. Das teilten gestern der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Niederauerbacher Vereine, Thorsten Gries, und der Chef von Edeka Ernst, Dieter Ernst (Foto: pma), mit. Ernst, der einen weiteren Markt im Hilgardcenter führt, hatte ursprünglich den Vertrag mit dem Eigentümer des Gebäudes zum 31

Zweibrücken. Der Edeka-Markt in Niederauerbach bleibt geöffnet. Das teilten gestern der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Niederauerbacher Vereine, Thorsten Gries, und der Chef von Edeka Ernst, Dieter Ernst (Foto: pma), mit. Ernst, der einen weiteren Markt im Hilgardcenter führt, hatte ursprünglich den Vertrag mit dem Eigentümer des Gebäudes zum 31. Oktober gekündigt (wir berichteten). Da in den vergangenen Jahren bereits Einkaufsmärkte in Niederauerbach geschlossen hatten, waren die Bürger besorgt über die Lebensmittelversorgung. Doch Gries war gestern froh und dankbar darüber, "dass es doch weiter geht. Ich danke Edeka und dem Gebäudeeigentümer, dass sie sich so schnell geeinigt haben". Wie Dieter Ernst auf Anfrage mitteilte, hatte es bereits am vergangenen Freitag eine Einigung zwischen dem Gebäudeeigner, der Herkules GmbH, und Edeka gegeben. Gestern seien dann Edeka und er selbst übereingekommen, den Markt weiter als Edeka Ernst zu betreiben. Bauliche Mängel, die der Grund für die ursprüngliche Kündigung des Vertrags gewesen waren, sollen im nächsten Jahr behoben werden."Auch die Firma Edeka und ich hatten ein großes Interesse daran, dass der Markt dort bleibt. Von unserer Seite aus ist das ein Bekenntnis zur Region", sagte Dieter Ernst. Der Markt werde jetzt schrittweise modernisiert. uo