| 23:11 Uhr

Drei Tage im Zeichen der Gesundheit

 Zu den Angeboten bei „Zweibrücken gesund“ sollen auch Dienstleistungen wie das Messen des Blutdrucks gehören. Foto: ABDA
Zu den Angeboten bei „Zweibrücken gesund“ sollen auch Dienstleistungen wie das Messen des Blutdrucks gehören. Foto: ABDA FOTO: ABDA
Zweibrücken. Bisher haben sich 22 Händler bereit erklärt, Anfang April bei der Aktion „Zweibrücken gesund“ mitzumachen. Die Idee hinter der Aktion: Die Händler sollen mit Sonderaktionen das Thema Gesundheit in seiner Vielfalt darstellen. Fritz Schäfer

Beratung über gesunde Ernährung, Blutdruckmessung, frisches Obst, Teeverkostung, Bewegungsangebote, Rückencheck, Fußvermessung, Neuheiten bei den Optikern, Gewichtskontrolle oder ein spezieller Eisbecher werden von Donnerstag bis Samstag, 7., bis 9. April bei der Aktion "Zweibrücken gesund" größtenteils in der Fußgängerzone angeboten.

Bisher haben 22 Händler und Gewerbetreibende zugesagt, an der Aktion teilzunehmen. "Wer noch mitmachen will, kann sich bis 28. März melden", sagt die Beauftragte für das City-Management, Petra Stricker. Aber schon die jetzige Teilnehmerzahl sei erfreulich. Schon bei der Ankündigung, eine solche Aktion durchzuführen, hätten sich fünf Gewerbetreibende bereit erklärt, bei dem Thema mitzuarbeiten.

Die Idee sei, dass Händler mit Sonderaktionen das Thema Gesundheit in seiner Vielfalt darstellen. "Dabei sind auch Geschäfte, bei denen man nicht gleich an Gesundheit denkt", sagt Stricker. So unter anderem ein Café, ein Spielwarenladen, Boutiquen oder ein Möbelhaus. Inspiriert sei die Aktion des City-Managements mit Unterstützung von Gewerbetreibenden vom Weltgesundheitstag am 6. April.

Doch die Zweibrücker können sich an den drei Tagen nicht nur beraten lassen oder verschiedene Lebensmittel verkosten. Bei einer Tombola gibt es Preise der teilnehmenden Geschäfte zu gewinnen. Bei jedem Einkauf gibt es eine Teilnahmekarte, die entweder im Geschäft oder am Infostand des City-Managements in der Fußgängerzone abgegeben werden kann. Am Samstag, 9. April, 13 Uhr, zieht Rosenkönigin Katrin I. die Gewinner.

Die Rosenkönigin präsentiert sich auf dem Plakat, das in Geschäften und in den Style Outlets hängt, auch als "Gesundheitskönigin", erklärt Stricker. Die Idee sei vom Chef des Reisebüros Frank Schmid gekommen, sagt die City-Managerin. Das passe auch in ihr Konzept, meint Stricker. Denn sie möchte alle Akteure, die in der Stadt aktiv sind, zusammenbringen. Es soll zusammenwachsen, was zusammengehört. Das Gemeinschaftsgefühl soll auch die Identifikation mit der Stadt bestärken. Deshalb nehme sie bei allen Aktionen wie bei "Zweibrücken gesund" den Namen der Stadt in den Titel. Das Interesse der Händler erkennt Stricker auch an der Teilnahme von 52 Geschäften bei einem Treffen im Februar.

Schon vor den Gesundheitstagen ist das City-Management in der Stadt aktiv. Ein Osterhase verteilt am Samstag, zwischen zehn und 13 Uhr in der Fußgängerzone Schoko-Osterhasen.